FJJG

Ausbildungsvertrag

Bewerten
von am 10.11.15 um 17:35 (834 Hits)
      
angenommen jemand hat letztes Jahr einen Ausbildungsvertrag als Kosmetikerin in einer Privatschule für seine 17 jährige Tochter abgeschlossen.
10 Monate Ausbildung
Kosten 3400€ (im Nov. 2014 bezahlt)

Angenommen sie war letztes Jahr komplett wegen Migräne und Schmerzmittelabhänigkeit krank geschrieben.
Nun sollte Sie die Ausbildung am 9.11.2015 starten.
Hier gab es erhebliche Unterschiede über bei den Ausbildungsmethoden (Eigene Vorstellung und Ausbilder bzw. Eigentümer) (z.B. gegenseitiges Intim "Waxing" im offenen Raum)
Gibt es eine Möglichkeit den Vertrag zu Kündigen mit der Aussicht auf Rückzahlung der Ausbildungsgebühren.
Laut Vertrag kann man den Vertrag frühestens nach 9 Monaten Kündigen.

Aktualisiert: 11.11.15 um 07:39 von FJJG

Stichworte: rückzahlung
Kategorien
BGH Blog

Kommentare

Kommentar schreiben Kommentar schreiben

Trackbacks