Baum auf Grundstücksgrenze
Bitte kostenlos Registrieren oder neues Passwort anfordern
  • Login:
+ Neues Thema erstellen     + Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Baum auf Grundstücksgrenze im Forum Baurecht vom Rechtsforum | Ratgeber Recht

      

Ich bin Besitzer einer Doppelhaushälfte, das Nachbargebäude wird seit mehr als einem Jahr umgebaut. Nun ... Urteile und Rechtsfragen

  1. Unregistriert
    Ratgeber Recht Gast

    Standard Baum auf Grundstücksgrenze

    Ich bin Besitzer einer Doppelhaushälfte, das Nachbargebäude wird seit mehr als einem Jahr umgebaut.
    Nun wurde mit der Gartensanierung begonnen, hierbei wurde ein dreistämmiger Ahornbaum auf meinem Grundstück zu 2/3 gefällt. Vor dieser Aktion befand sich der Baum vor dem Zaun, mit dem ein Stamm bereits verwachsen war, auf meinem Grundstück, der Baum ist weit mehr als 5jahre alt. Der zuständige Bauleiter rechtfertigte die Situation mit den worten das der baum ein grenz gewächs wäre und hier nun der neue zaun verlaufen werde, ich das so hinnehmen muß und nicht eindeutig klar sei ob der baum überhaupt ganz mir gehöre.
    Nun meine Frage: muß ich dieß so hinnehmen oder welche möglichkeiten habe ich mich dagegen zur wehr zusetzen und welche folgen kann dies mit sich bringen.

    Weitere Beiträge aus diesem Bereich::


    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

  2. Dirty Harry
    Ratgeber Recht Gast

    Standard Rückfrage

    Ich würde Ihnen gerne antworten, verstehe aber den geschilderten Vorgang nicht ganz.

    Weiterhin: Haben Sie eine Rechtschutzversicherung ?

  3. Unregistriert
    Ratgeber Recht Gast

    Standard herr

    Rechtschutzversicherung ist vorhanden.
    Meine Frage bezieht sich auf die Tatsache des gefällten Baumes, der vor dem alten Nachbarzaun auf meinem Grundstück stand, direkt an das Nachbargrundstück grenzend und nun ohne vorherige Absprache von einem Arbeiter, der den neuen Zaun setzen soll, gefällt wurde.
    Der neue Zaun wurde vom Besitzer des Nachbargrundstückes in Auftrag gegeben.
    Als der alte Zaun im Herbst entfernt wurde, wurde allem anschein nach auch der dazugehörige Grenzstein entfernt. Nun ist es für mich nicht mehr nachvollziebar wo der genaue Grenzverlauf ist und ob der Bauleiter diese tatsache benutzt um den Zaun nicht um den Baum herum führen zu müßen.
    Muß ich den gefällten Baum, die fehlende Grenzmarkierung einfach so hinnehmen oder besteht die Möglichkeit auf Ersatz und wer steht hier in der beweispflicht, da ich die Rechtmäsigkeit dieser, in der Art durchgeführte Aktion bezweifle.

  4. Law and Order
    Ratgeber Recht Gast

    Standard Der Grenzstein ist eine rechtliche „punktuelle Markierung einer Grundstücksgrenze“

    Hallo !

    Hier kommen einige Aspekte zusammen, die meiner unverbindlichen Meinung nach,
    es erforderlich machen einen Anwalt zu Rate zu ziehen. Rufen Sie die Hotline Ihrer Rechtschutzversicherung an und bitten Sie um Prüfung der Deckungsfrage.

    Das mit dem Baum ist eine Sache.
    - Was sagt eigentlich die Baumschutzverordnung Ihrer Gemeinde zum Rückschnitt-,
    Fällrecht von Bäumen aus ? Lag eine Genehmigung vor ?

    Das mit dem Grenzstein ist eine andere erschwernde Sache, da hier bei der eventl.
    erforderlichen Neuvermessung der Grundstücksgrenzen Kosten auf Sie zukommen.
    Erkundigen Sie sich diesbezüglich beim zuständigen Vermessungsamt/Katasteramt.

    Es können in der Zukunft Ansprüche (eventl. auch Haftpflichtansprüche) Dritter
    entstehen, bei denen es für die Klärung Ihrer Haftungsfrage unverzichtbar ist, jederzeit
    beweisen zu können, dass der Schaden welcher entstanden ist, mit Ihrem Grundstück/
    Ihrem örtlichen Haftungsbereich nichts zu tun hat, sondern alleinige Sache des Nachbarn ist( z.B. Fälle der Verkehrssicherungspflicht, Schnee/Eis beseitigen, Laub entfernen usw.....)


    Bitte beachten Sie auch § 274 (1) Ziffer 3 des STGB:

    ---------------------------------------------------
    § 274 Strafgesetzbuch

    (1) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer

    1. eine Urkunde oder eine technische Aufzeichnung, welche ihm entweder überhaupt nicht
    oder nicht ausschließlich gehört, in der Absicht, einem anderen Nachteil zuzufügen,
    vernichtet, beschädigt oder unterdrückt
    2. beweiserhebliche Daten (§ 202a Abs. 2), über die er nicht oder nicht ausschließlich
    verfügen darf, in der Absicht, einem anderen Nachteil zuzufügen, löscht, unterdrückt,
    unbrauchbar macht oder verändert oder
    3. einen G r e n z s t e i n oder ein anderes zur Bezeichnung einer Grenze oder eines
    Wasserstandes bestimmtes Merkmal in der Absicht, einem anderen Nachteil zuzufügen,
    wegnimmt, vernichtet, unkenntlich macht, verrückt oder fälschlich setzt

    (2) Der Versuch ist strafbar


    Problem ist hier die Stelle "...in der A b s i c h t , einem anderen N a c h t e i l zuzufügen,...".
    Wahrscheinlich ist der Grenzstein n i c h t in böser Absicht entfernt worden,
    sondern aus Unwissenheit über die Rechtsfolgen. Eine böse Absicht, wird man schwer
    nachweisen können.

    -------------------------------
    § 923 BGB Grenzbäume

    (1) Steht auf der Grenze ein Baum, so gebühren die Früchte und, wenn der Baum gefällt
    wird, auch der Baum den Nachbarn zu gleichen Teilen.

    (2) Jeder der Nachbarn kann die Beseitigung des Baumes verlangen. Die Kosten der
    Beseitigung fallen den Nachbarn zu gleichen Teilen zur Last. Der Nachbar, der die
    Beseitigung verlangt, hat jedoch die Kosten allein zu tragen, wenn der andere auf sein
    Recht an dem Baume verzichtet; er erwirbt in diesem Falle mit der Trennung das
    Alleineigentum. Der Anspruch auf die Beseitigung ist ausgeschlossen, wenn der Baum
    als Grenzzeichen dient und den Umständen nach nicht durch ein anderes zweckmäßiges
    Grenzzeichen ersetzt werden kann.

    --------------------------------

    § 907 BGB Anlagen von denen Gefahr droht

    (1) Der Eigentümer eines Grundstücks kann verlangen, dass auf den Nachbargrundstücken
    nicht Anlagen hergestellt oder gehalten werden, von denen mit Sicherheit
    vorauszusehen ist, dass ihr Bestand oder ihre Benutzung eine unzulässige Einwirkung
    auf sein Grundstück zur Folge hat. Genügt eine Anlage den landesgesetzlichen
    Vorschriften, die einen bestimmten Abstand von der Grenze oder sonstige
    Schutzmaßregeln vorschreiben, so kann die Beseitigung der Anlage erst verlangt
    werden, wenn die unzulässige Einwirkung tatsächlich hervortritt.

    (2) B ä u m e und Sträucher gehören nicht zu den Anlagen im Sinne dieser Vorschriften.

    (3) Diese Vorschriften gelten auch für einen auf der Grenze stehenden Strauch.

    --------------------------------

    § 910 BGB Baum-Überhang

    (1) Der Eigentümer eines Grundstücks kann Wurzeln eines Baumes oder eines Strauches,
    die von einem Nachbargrundstück eingedrungen sind, abschneiden und behalten. Das
    Gleiche gilt von herüberragenden Zweigen, wenn der Eigentümer dem Besitzer des
    Nachbargrundstücks eine angemessene Frist zur Beseitigung bestimmt hat und die
    Beseitigung nicht innerhalb der Frist erfolgt.

    (2) Dem Eigentümer steht dieses Recht nicht zu, wenn die Wurzeln oder die Zweige die
    Benutzung des Grundstücks nicht beeinträchtigen

  5. Unregistriert
    Ratgeber Recht Gast

    Standard herr

    Dank für diese Antwort, damit kann ich etwas anfangen und werde nun einen Rechtsbeistand hinzuziehen, nochmals Danke.

  6. Law and Order
    Ratgeber Recht Gast

    Standard Ergänzung zum Beitrag Law and Order vom 31.03.10 11:27

    -------------------------------------------------------------------------------------
    Disclaimer:
    Dies war eine rein persönliche und unverbindliche Meinung/Ratschlag von einem
    Privatmann und Nichtjuristen, ohne jeden Anspruch auf Richtigkeit und
    ohne Gewähr für Richtigkeit oder Vollständigkeit.
    Quelle meiner Ansichten und Stellungnahmen: Wiedergabe persönlicher Erfahrungswerte.
    Die Verwendung der Informationen/Vorschläge erfolgt deshalb auf eigene Gefahr.
    Wer juristische Fragen fachmännisch geklärt haben will, sollte immer einen Anwalt
    befragen.
    --------------------------------------------------------------------------------------

    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

 



 

Ähnliche Themen

  1. Baum auf der Grundstücksgrenze im Forum Urteile im Baurecht
    Auf der Grundstücksgrenze zwischen zwei Parteien stand eine alte Eiche, die krankheitsbedingt umfiel. Die Nachbarn stritten sich nun über die ...
  2. Person fällt vom Baum im Forum Allgemeine Rechtsfragen
    Habe meinen Nachbarn gebeten mir bei der Kirschernte behilflich zu sein. Hierbei ist er vom Baum gefallen, als ein Ast gebrochen ist. Kann ich...
  3. Baum-und Gerätehaus an Nachbarsgrundstück im Forum Baurecht
    Hallo, ich habe einige wichtige Fragen zum Baurecht NRW. Wir haben vor ca. 5 Jahren ein Gerätehäuschen hinter unsere Garage angebaut. Dieses...
  4. Abstützung der Grundstücksgrenze im Forum Baurecht
    Hallo, unsere Nachbarn haben unmittelbar an der Grenze zu unserem Grundstück mit dem Bagger ihren Hang abgetragen um dort demnächst eine...
     + Kostenlose Rechtsfrage ins Forum stellen

Themenrelevante Suchanfragen

Diese Rechtsfrage oder Urteil beantwortet die Fragen nach: baumüberhang zum nachbarn und baumüberhang beseitigung und baumüberhang grenze und baumüberhang recht und baumüberhang grundstück und nachbarschaftsrecht baumüberhang und baumüberhänge und urteile baumüberhang und beseitigung baumüberhang und baumüberhang und baumüberhang nachbarrecht und baumüberhang grundstücksgrenze und rechtsprechung baumüberhang und baumüberhang verjährung und verjährung baumüberhang und baumüberhang auf nachbargrundstück und rechtsurteile baumüberhang auf nachbargrundstückäume und nachbarschaft baumüberhänge und nachbarschaftsrecht baumüberhänge und baumueberhang nachbar und nachbarrecht baumüberhang und baum des nachbarn steht auf unserem grundstück und Baumüberhänge nachbargrenze und bestimmungen bei baumüberhang und baumüberhänge auf grundstücksgrenze und grenzstreitigkeiten baumüberhang und BGB Pflichten zur Entfernung von Baumüberhängen und baumüberhang an grenze und baumüberhang entfernen und baumüberhang nachbargrundstück und baumüberhang nachbarn und baum auf grenze und www.rechtsanwalt baumüberhang und baum drückt gegen grenzstein und baumüberhänge auf und www.baumüberhang rechtsanwalt und baumbestand nachbar überstand und baumüberhang nrw und nachbargrenze bauMüberhang und baumüberhang vom nachbarn und überstand an grundstücksgrenze abschneiden und rechtsprechung gefällter ahorn und grundsatzurteil baumüberhang und entfernung baumüberhang und baum grundstücksgrenze eigentum und baum auf grenze nrw fällen und bauschädenhaftung nach bgb und grundstücksgrenze baumüberwuchs und gerichtsurteile baumüberhang und haftung fehlenden grenzstein und baumüberhang beseitigungsanspruch und baumüberhänge gefahren und nachbarrecht-baumüberhang beseitigung und nachbar baumüberhang urteil und wer muss baumüberhang entfernen nrw und baumüberhang früchte  und baumüberwuchs rechte und urteile zu schäden durch grenzbaum an nachbargebäuden und mein baum wurde vom nachbar gefällt und kosten bei baumüberhängen und rechtsurteile Baumüberhang und baumüberhang abschneiden und darf man baumüberhang vom Nachbarn entfernen und Gerichturteile Baumüberhang und doppelhaus hang drückt

Stichworte

Stichworte bearbeiten
aktion alt bauleiter baum begonnen besitzer cksgrenze dagegen eindeutig fer fertig folge folgen frage ganz gar gef gefällt geh gew glichkeiten gru grunds grundstück grundstücksgrenze hierbei hin hinnehmen hotline jahr jahre juristische frage lfte mehr meinem mich möglichkeiten ndige nehmen nicht rechtfertig sanierung sei seit situation überhaupt ude wei weit zaun zus