Muss ich Minusstunden rausholen? - Seite 2
Bitte kostenlos Registrieren oder neues Passwort anfordern
  • Login:
+ Neues Thema erstellen     + Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Muss ich Minusstunden rausholen? im Forum Arbeitsrecht vom Rechtsforum | Ratgeber Recht

      

Zitat von Helferlein Alles richtig, aber was greift wissen wir erst, wenn sich Thea noch ... Urteile und Rechtsfragen

  1. rechtlos
    Ratgeber Recht Gast

    Standard AW: Muss ich Minusstunden rausholen?

    Zitat Zitat von Helferlein Beitrag anzeigen
    Alles richtig, aber was greift wissen wir erst, wenn sich Thea noch mal meldet.
    Zudem kommt es darauf an, ob der Betrieb überhaupt dem Tarif angeschlossen ist.
    Noch eines, Jede Regelung im Arbeitsvertrag setzt Regelungen einer Betriebsvereinbarung außer Kraft, sofern sie zu Gunsten des Arbeitnehmers verfasst sind. Das Günstigkeitsprinzip ist eines der elementaren Grundrechte zwischen der Wirkung einer Betriebsvereinbarung und dem Einzelarbeitsvertrag.
    Aber arten wir ab ob sich Thea noch mal meldet.
    Bis dahin, schönes Wochenende
    Das Helferlein
    @Helferlein

    was soll Thea uns denn neues mitteilen was wir aus ihrer Fragestellung nicht schon wissen???

    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

  2. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    1,324

    Standard AW: Muss ich Minusstunden rausholen?

    Zitat Zitat von rechtlos Beitrag anzeigen
    @Helferlein

    was soll Thea uns denn neues mitteilen was wir aus ihrer Fragestellung nicht schon wissen???
    Dann erläutern sie doch einmal was "sie" wissen?

    Mir ist sind einige Sachen undeutlich.Diese Fragen wuirden bisher nicht beantwortet.

    Ohne nähere Kenntnis.
    Gibt es eine Regelung ,z.B.Arbeitszeitkonto,flexible Arbeitszeit oder wie geht man mit eventuelle Minusstunden um,dann muss man nacharbeiten.
    Grob gesagt,gibt es ein Arbeitszeitmodell.

    Gibt es keine Regelung,dann muss man nicht nacharbeiten.Dann fällt es unter das unternehmerische Risiko des Arbeitgeber.
    © Copyright,das Verbreiten,Verwerten des Postings,auch auszugsweise (zitieren) ist untersagt.
    ---------------------------------------------
    http://www.echte-abzocke.de/

  3. rechtlos
    Ratgeber Recht Gast

    Standard AW: Muss ich Minusstunden rausholen?

    Zitat Zitat von Immorb Beitrag anzeigen
    Dann erläutern sie doch einmal was "sie" wissen?

    Mir ist sind einige Sachen undeutlich.Diese Fragen wuirden bisher nicht beantwortet.

    Ohne nähere Kenntnis.
    Gibt es eine Regelung ,z.B.Arbeitszeitkonto,flexible Arbeitszeit oder wie geht man mit eventuelle Minusstunden um,dann muss man nacharbeiten.
    Grob gesagt,gibt es ein Arbeitszeitmodell.

    Gibt es keine Regelung,dann muss man nicht nacharbeiten.Dann fällt es unter das unternehmerische Risiko des Arbeitgeber.
    @Immorb
    Da ich während meiner aktiven beruflichen Tätigkeit als Führungskraft im Einzelhandel gearbeitet habe denke ich dass ich weiß worum es geht und mit meinen Links entsprechende Antworten gegeben habe.

  4. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    1,324

    Standard AW: Muss ich Minusstunden rausholen?

    Zitat Zitat von rechtlos Beitrag anzeigen
    Da ich während meiner aktiven beruflichen Tätigkeit als Führungskraft im Einzelhandel gearbeitet habe denke ich dass ich weiß worum es geht und mit meinen Links entsprechende Antworten gegeben habe.
    Sie kennen den Arbeitsvertrag von der Fragestellerin?
    Sie kennen die Vereinbarungen?

    Ps.
    Ich war keine Führungskraft,das führen,z.B. von Omas,habe ich den Lehrlingen überlassen.
    © Copyright,das Verbreiten,Verwerten des Postings,auch auszugsweise (zitieren) ist untersagt.
    ---------------------------------------------
    http://www.echte-abzocke.de/

  5. rechtlos
    Ratgeber Recht Gast

    Standard AW: Muss ich Minusstunden rausholen?

    Zitat Zitat von Immorb Beitrag anzeigen
    Ps.
    Ich war keine Führungskraft,das führen,z.B. von Omas,habe ich den Lehrlingen überlassen.
    @Immorb
    das ist halt der Unterschied zwischen Dir und mir

  6. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    1,324

    Standard AW: Muss ich Minusstunden rausholen?

    Da ihr Posting Off-Topic ist.
    Zitat Zitat von rechtlos Beitrag anzeigen
    das ist halt der Unterschied zwischen Dir und mir
    Richtig.
    Sie waren nur ein Erfüllungsgehilfe...Heisst,auch nur ein Angestellter der die Order von Oben befolgen musste.
    Heutzutage ist man schon Führungskraft wenn man bei einem Discounter in einer Filiale mit 4 Angestellten arbeitet.

    Unterschied zwischen ihnen und mir...über mir stand nie jemand.
    Off-Topic Ende.

    Warum beantworten sie denn nicht meine Frage? Kennen sie den Arbeitsvertrag,die Vereinbarungen der Fragestellerin?
    In jedem Geschäft,in jeder Firma können individuelle Vereinbarungen getroffen werden.
    Und solange ich diese nicht kenne,gibt es zwei Möglichkeiten.
    1.)Gibt es eine Regelung,dann muss ich mich daran halten und nacharbeiten.
    2.)gibt es keine Regelung muss ich nicht nacharbeiten.

    Zitat Zitat von rechtlos Beitrag anzeigen
    und mit meinen Links entsprechende Antworten gegeben habe.
    Wo steht in ihren Links etwas zur Problematik Minusstunden???
    Zitat Zitat von rechtlos Beitrag anzeigen
    @Helferlein
    Dann lese einmal dieses, denn das hat alles nichts mit Deiner Einschätzung zu tun
    Zitat Zitat von rechtlos Beitrag anzeigen



    @Helferlein
    Dabei hat @Helferlein schon im 1.Posting ganz klar auf die rechtliche Grundlage hingewiesen:
    Zitat Zitat von Helferlein Beitrag anzeigen
    Grundsatz § 615 BGB
    Vielleicht hilft ihnen die Meinung von einem Rechtsanwalt:
    Antwort: Ob Sie „nichtverschuldete Minusstunden“ aufarbeiten müssen, hängt davon ab, welches Arbeitszeitmodell in Ihrem Betrieb gilt. Sofern Sie in Ihrem Arbeitsvertrag oder in einer für den Betrieb geltenden Betriebsvereinbarung eine flexible Arbeitszeit festgelegt haben, die sowohl die Möglichkeit von Minus- als auch die Möglichkeit von Plusstunden vorsieht, müssen Sie grundsätzlich auch Minusstunden nacharbeiten.
    [...]
    Gibt es keine Regelung über eine flexible Arbeitszeit, weil im Arbeitsvertrag lediglich die Wochenarbeitszeit festgelegt wurde und es ansonsten nur feste Arbeitszeiten gibt, so müssen Minusstunden nicht nachgearbeitet werden.
    Quelle: Muss ich nichtverschuldete Minusstunden wieder aufarbeiten?
    © Copyright,das Verbreiten,Verwerten des Postings,auch auszugsweise (zitieren) ist untersagt.
    ---------------------------------------------
    http://www.echte-abzocke.de/

  7. rechtlos
    Ratgeber Recht Gast

    Standard AW: Muss ich Minusstunden rausholen?

    @Immorb
    der nachfolgende Text aus Deinem Link geht genau in der Richtung die ich aufgezeigt habe und wird sich m. E. bestätigen wenn Lea sich wieder meldet.

    Dieses Arbeitzeitmodell ist im Einzelhandel das am meisten praktizierte Modell.

    PS.Übrigen hatte ich Personalverantwortung über fast 100 Mitarbeiter

    Zitat von rechtlos @Helferlein
    das sehe ich anders, da im Einzelhandel in der Regel eine höchste Minus- oder Plusstundenzahl festgelegt ist und in diesem Zeitrahmen der AG den Mitarbeiter einsetzen kann, also bei viel Arbeit mehr und bei weniger Arbeit weniger.
    Sofern Sie in Ihrem Arbeitsvertrag oder in einer für den Betrieb geltenden Betriebsvereinbarung eine flexible Arbeitszeit festgelegt haben,

    die sowohl die Möglichkeit von Minus- als auch die Möglichkeit von Plusstunden vorsieht, müssen Sie grundsätzlich auch Minusstunden nacharbeiten.

    In vielen Betrieben existieren insofern Betriebsvereinbarungen oder arbeitsvertragliche Regelungen, wonach lediglich eine Durchschnittsarbeitszeit festgelegt wird und beispielsweise ein Spielraum für flexible Arbeitszeit von –80 bis +150 Stunden besteht. So kann das Unternehmen auf Auftragsschwankungen bzw. unterschiedliche Arbeitsvolumen reagieren. Auch der Mitarbeiter hat die Möglichkeit, gegebenenfalls an einzelnen Tagen früher die Arbeit zu beenden bzw. später zu beginnen, um private Angelegenheiten zu erledigen.

    Dort, wo eine derartige flexible Arbeitszeit mit dem Arbeitgeber vereinbart ist, muss der Arbeitnehmer aufgelaufene Minusstunden auf Anweisung des Arbeitgebers nacharbeiten. Es spielt keine Rolle, ob die Minusstunden durch den Arbeitgeber oder durch den Arbeitnehmer herbeigeführt wurden.
    Geändert von rechtlos (05.03.11 um 17:36 Uhr)

  8. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    2,376
    Blog-Einträge
    45

    Standard AW: Muss ich Minusstunden rausholen?

    Hallo ihr
    Auf einer Anwaltsseite steht immer, durch das hinzufügen oder weglassen wichtiger Informationen kann Fragestellung eine völlig andere Richtung einschlagen.
    Deshalb ist jede Antwort hier nur eine Gablung dieses Weges.
    Ich habe meinen Teil dargelegt und falls sich Thema wieder meldet, werde ich ihr auch gern helfen.
    Ansonsten halte ich mich lieber zurück, da eine Diskussion über ungelegte Eier nicht mein Ding ist.
    Das Helferlein

  9. rechtlos
    Ratgeber Recht Gast

    Standard AW: Muss ich Minusstunden rausholen?

    Zitat Zitat von Helferlein Beitrag anzeigen
    Hallo ihr
    Auf einer Anwaltsseite steht immer, durch das hinzufügen oder weglassen wichtiger Informationen kann Fragestellung eine völlig andere Richtung einschlagen.
    Deshalb ist jede Antwort hier nur eine Gablung dieses Weges.
    Ich habe meinen Teil dargelegt und falls sich Thema wieder meldet, werde ich ihr auch gern helfen.
    Ansonsten halte ich mich lieber zurück, da eine Diskussion über ungelegte Eier nicht mein Ding ist.
    Das Helferlein
    Schön geschrieben

  10. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    1,324

    Standard AW: Muss ich Minusstunden rausholen?

    Zitat Zitat von Helferlein Beitrag anzeigen
    Auf einer Anwaltsseite steht immer, durch das hinzufügen oder weglassen wichtiger Informationen kann Fragestellung eine völlig andere Richtung einschlagen.
    Zitat Zitat von rechtlos Beitrag anzeigen
    Schön geschrieben
    ??
    Auf einmal schreibt Herr @Rechtlos "Schön" geschrieben.
    Ist doch strittig mit seiner ersten Antwort:


    Zitat Zitat von rechtlos Beitrag anzeigen

    3. Da Dein Std. Kto. im Minus ist und durch die Pauschalierte Auszahlung dieselben schon bezahlt worden sind mußt Du die auch wieder einarbeiten.
    Ohne detailierte Infos kommt er zu dieser Aussage?

    Ich habe gleich im ersten Posting um weitere Angaben gefragt und mich erst wieder eingemischt als @Rechtlos konfuse Antworten gab.

    @Rechtlos schreibt:
    Zitat Zitat von rechtlos Beitrag anzeigen

    2. Im Einzelhandel ist es üblich das Vereinbarungen über Plus- und Minusstunden zwischen der GL und Betriebsrat festgelegt werden.Dieses ist rechtlich auch nicht zu beanstanden.
    Wer sagt das Fragesteller in einem Geschäft arbeitet in dem es einen Betriebsrat gibt?
    Wer sagt das Fragesteller überhaupt in einem Einzelhandelsgeschäft direkt angestellt ist?
    Kann es nicht sein das Fragesteller über eine Zeitarbeitsfirma dort arbeitet,und mit dieser einen Vertrag hat?

    Ps.
    Der Fehler bei solchen Antworten liegt in der Interpretation des Fragestellers.
    Er möchte gern Antworten lesen die seine Auffassung bestätigen.
    Er möchte für seine Rechtsauffassung eine Bestätigung. Hat er diese,dann verfolgt er das Thema nicht mehr weiter,und erhält oft eine Fehlinformation.

    Pps.
    Ich kann,nach meinem Informationsstand,nicht sagen ob @Fragesteller die Stunden nacharbeiten muss oder nicht.
    © Copyright,das Verbreiten,Verwerten des Postings,auch auszugsweise (zitieren) ist untersagt.
    ---------------------------------------------
    http://www.echte-abzocke.de/

    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

 



 

Ähnliche Themen

  1. Minusstunden- Zeitkonto- Urlaubsanspruch-400€ Job im Forum Arbeitsrecht
    Hallo, ich habe zum 15. diesen Monats meinen 400€- Job gekündigt. Vertraglich war eine Arbeitszeit von 10-13 Stunden wöchentlich festgelegt. Jeden...
  2. Gehaltsüberzahlung - Minusstunden im Forum Arbeitsrecht
    Guten Tag :) Ich hoffe ihr könnt mir hier weiterhelfen.. also es geht darum: War von märz bis ende Juli im Rewe eingestellt für einen Minijob....
  3. Minusstunden bei Kündigung im Forum Allgemeine Rechtsfragen
    Guten Tag. Ich bin seit 3 Wochen wegen Burn Out und Mobbing krank geschrieben. In der 3. Woche bin ich vom AG gekündigt worden. Jetzt bekam ich einen...
  4. Kündigung-Freistellung-Minusstunden im Forum Arbeitsrecht
    Hallo zusammen, folgender Sachverhalt: AG kündigt MA unter sofortiger, unwiderruflicher Freistellung seinerseits. MA hat ca. 80...
  5. Kündigung & Minusstunden im Forum Arbeitsrecht
    Hallo, von meinem Arbeitgeber habe ich die Kündigung erhalten. Einen schriftlichen Arbeitsvertrag gab es nicht. Ich wurde für eine bestimmte...
     + Kostenlose Rechtsfrage ins Forum stellen

Themenrelevante Suchanfragen

Diese Rechtsfrage oder Urteil beantwortet die Fragen nach: minusstunden nacharbeiten und minusstunden durch arbeitgeber verursacht und §615 bgb minusstunden und arbeitsrecht minusstunden nacharbeiten und unverschuldete minusstunden und bgb 615 minusstunden und § 615 bgb minusstunden und muss man minusstunden nacharbeiten und unverschuldete minusstunden arbeitsrecht und was tun bei minusstunden und minusstunden gesetzliche regelung und muss ich minusstunden nacharbeiten und minusstunden nachholen und gesetzliche regelung minusstunden und minusstunden gastronomie und darf der arbeitgeber minusstunden anordnen und darf arbeitgeber minusstunden anordnen und muss ich minusstunden machen und minusstunden durch arbeitgeber und wieviel minusstunden sind zulässig und minusstunden im einzelhandel und minusstunden vom arbeitgeber verursacht und 615 bgb minusstunden und arbeitgeber schickt arbeitnehmer nach hause und wieviel minusstunden darf man machen und müssen minusstunden nachgearbeitet werden und minusstunden arbeitgeber verursacht und muss man minusstunden machen und arbeitnehmerrechte minusstunden und muß ich minusstunden nacharbeiten und kann arbeitgeber minusstunden anordnen und unverschuldete minusstunden nacharbeiten und darf man minusstunden machen und kann der arbeitgeber minusstunden anordnen und minusstunden in der gastronomie und unverschuldete minusstunden bei kündigung und wieviel minusstunden darf man haben und nacharbeiten von minusstunden und minusstunden was tun und einzelhandel minusstunden und tarifvertrag einzelhandel minusstunden und minusstunden nacharbeiten bei kündigung und minusstunden im einzelhandel zulässig und muß ich minusstunden machen und minusstunden einzelhandel und darf ein arbeitgeber minusstunden anordnen und minusstunden anordnen und wann verfallen minusstunden arbeitsrecht und nach hause geschickt minusstunden und arbeitsrecht minusstunden und unverschuldet minusstunden und kündigung minusstunden nacharbeiten und chef schickt mich nach hause minusstunden und minusstunden und minusstunden unverschuldet und paragraph 615 bgb minusstunden und minusstunden arbeitsrecht und minusstunden im Handel und bgb minusstunden und arbeitsrecht bei minusstunden und minusstunden aufholen und minusstunden nach kündigung nacharbeiten und mitarbeiter minusstunden und minus stunden nacharbeiten und minustage gastronomie

Stichworte

Stichworte bearbeiten
angestellte angestellten arbeitsrecht arbeitszeitkonto auszahlung chste chte daf einfach eingetragen einzelhandel entschieden fach fast gab gearbeitet geschickt gesehen gleich großer hat hause info kraft kriege lohn los mehr mich minusstunden möchte monat muss nächste nichts nnt nnte nur rausholen rechtlos sagen std stehen stunden umsonst verpflichtet vertr verträge woche