Eigenleistung bei Weiterbildung
Bitte kostenlos Registrieren oder neues Passwort anfordern
  • Login:
+ Neues Thema erstellen     + Antworten
Ergebnis 1 bis 1 von 1

Eigenleistung bei Weiterbildung im Forum Arbeitsrecht vom Rechtsforum | Ratgeber Recht

      

Ich habe mich bei meinem Arbeitgeber zu einer Weiterbildung (Fachkrankenschwester für Psychiatrie) beworben und wurde ... Urteile und Rechtsfragen

  1. Unregistriert
    Ratgeber Recht Gast

    Standard Eigenleistung bei Weiterbildung

    Ich habe mich bei meinem Arbeitgeber zu einer Weiterbildung (Fachkrankenschwester für Psychiatrie) beworben und wurde gemeinsam mit einem weiteren Kollegen genommen. Wir dürfen ab April die 2-jährige Fachweiterbildung beginnen. Ausgeschrieben wurde diese Weiterbildung als 1 einzelne Stelle mit der Freistellung für die benötigte Weiterbildungszeit, und einer Verpflichtung nach den 2 Jahren für 3 Jahre! Der Arbeitgeber hat aber 2 Mitarbeiter befürwortet unter der Prämisse, daß Eigenleistung erbracht werden soll. D.h.: wir erbringen einen Teil der Ausbildungszeit durch Arbeitskraft z. Bsp. Reduzierung der Arbeitszeit auf 80 % und dennoch 100 % tätig sein und das 2 Jahre lang. Zu dieser Ausbildungszeit gehören auch Praxiseinsätze insgesamt 5 x 8 Wochen (Gesamt 40 Wochen)in unterschiedlichen Fachbereichen der Psychiatrie. Es ist mir nicht vorgeschrieben, daß ich diese Praxiseinsätze in meiner Klinik ableisten soll, jedoch erwartet dies meine Vorgesetzte bzw. schreibt mir 20 Wochen vor, in denen ich auf einer Station in meiner Klinik zu arbeiten habe.

    Es kam zudem in Gesprächen mit meiner Vorgesetzten zu weiteren Unstimmigkeiten, da ich durch die Fachweiterbildung gezwungen bin
    1.) meine Station, auf der ich seit 5 Jahren in einer Führungsposition arbeite, zu verlassen (da der 2. Ausbild.Kollege auch von dieser Station kommt)
    2.) meine Führungsposition abzugeben habe, ich könne diese Aufgabe während der Zeit der Weiterbildung nicht korrekt ausführen/wahrnehmen. Also alles in allem zahle ich einen sehr hohen Preis:
    1.) meine Leitungsfunktion abgeben
    2.) Stationswechsel = neues Team
    3.) Arbeitszeitreduzierung oder den Urlaub für 2 Jahre opfern
    4.) Verpflichtung von 3 Jahren nach der Weiterbildung

    Meine Frage: Ist dies überhaupt rechtens? Und wie lang darf mein Arbeitgeber mich nach der Weiterbildung verpflichten bei 13 Theoriewochen (7 Wochen davon sind Eigenleistung) und 40 Praxiswochen, in denen mir 20 Wochen vom Arbeitgeber vorgeschrieben werden und ich als volle Arbeitskraft ihm zur Verfügung stehe?! In meinem Ausbildungskurs zur Stationsleitung gab es einmal eine Rechnung: Ausbildungswochen & 6, ist die Zeit, die er mich verpflichten darf oder gibt es eine andere Rechtssprechung?!

    Weitere Beiträge aus diesem Bereich::


    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

 



 

Ähnliche Themen

  1. Weiterbildung zurückzahlen im Forum Arbeitsrecht
    Hallo, ich bin Altenpfleger und mache per Fernstudium eine Weiterbildung zum Pflegedienstleiter.Die Weiterbildung wurde von meinem jetzigen...
  2. Vertrag über Ausbildung / Weiterbildung im Forum Vertragsrecht
    Hallo, folgendes: Ein Anbeiter von Weiterbildunen / Ausbildungen im Bereich Fitness / Sport bietet eine Ausbildung mit Online gestützten Inhalten...
  3. innerbetriebliche Weiterbildung zur Alltagsbegleiterin im Forum Arbeitsrecht
    Hallo, ich bin seit 7 Jahren in einem Altenheim in der Pflege tätig. Nun habe ich eine innerbetriebliche Weiterbildung zur Alltagsbegleiterin...
  4. Ehemaliger Rehabilitant möchte Weiterbildung/Umschulung nach § 77 SGB III durchsetzen im Forum Arbeitsrecht
    Ehemaliger Rehabilitant nun Alg1 Empfänger will eine Weiterbildungsmaßnahme nach § 77 SGB III durchsetzen, da er seine längjährige Tätigkeit als...
     + Kostenlose Rechtsfrage ins Forum stellen

Themenrelevante Suchanfragen

Diese Rechtsfrage oder Urteil beantwortet die Fragen nach: ich zahle meine weiterbildung darf mich mein arbeitgeber verpflichten  und wie lange kann mein arbeitgeber mich verpflichten nach kursbesuch und wie lang kann mein chef mich verpflichten und eigenleistung fortbildung und wie lange darf chef mich verpflichten und stationsleitungskurs zürückzahlen und weiterbildung eigenleistung und stationswechsel wegen unstimmigkeiten  und beim weiterbildung wie lange darf mich arbeitgeber verflichten und für wie lange kann mein chef mich verpflichten

Stichworte

Stichworte bearbeiten
abzugeben april arbeiter arbeitgeber arbeitsrecht arbeitszeit ausf ausführen bef bzw dennoch dürfe dürfen ehe eigenleistung einmal einzelne erbracht erwartet frage freistellung geh gespr gezwungen gung hat hohen jahre jahren jedoch klinik kollege kollegen korrekt lang leistung mal meinem meiner mich mitarbeiter nicht noch opfer preis rechnung rechte rechtens rechtssprechung reduzierung rfen schreibt schwester sehr sei seit sta station stelle teil tig tze überhaupt ung uns unstimmigkeiten urlaub verf verfügung verpflichten vorgesetzten wei weiterbildung woche wochen