trotz Höchstleistung am Arbeitsplatz Niedriglohn vom Arbeitgeber
Bitte kostenlos Registrieren oder neues Passwort anfordern
  • Login:
+ Neues Thema erstellen     + Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

trotz Höchstleistung am Arbeitsplatz Niedriglohn vom Arbeitgeber im Forum Arbeitsrecht vom Rechtsforum | Ratgeber Recht

      

mein Anliegen ist folgendes: ich arbeite in einer Bäckerei - Verkaufsfiliale als Verkäuferin. 5 Uhr ... Urteile und Rechtsfragen

  1. Fragesteller
    Registriert seit
    Jan 2011
    Beiträge
    4

    Standard trotz Höchstleistung am Arbeitsplatz Niedriglohn vom Arbeitgeber

    mein Anliegen ist folgendes: ich arbeite in einer Bäckerei - Verkaufsfiliale als Verkäuferin. 5 Uhr morgens beginne ich mit backen der Tiefgefrorenen Backwaren sowie ich dann 6 Uhr das Geschäft öffne und gleichzeitig auch dann für den Vekauf verantwortlich bin.
    Meine Frage hierfür: Muß mir mein Arbeitgeber zw. 5 und 6 Uhr Nachtschichtzuschlag zahlen?
    In der Spätschicht bezahlt mich mein Arbeitgeber auch nur so lange wie die Geschäftsöffnungszeiten sind. D.h.- die Arbeitszeit wo wir noch putzen,aufräumen, Kassenabrechnungen ect. erledigen müssen, das bekomme ich von meinem Arbeitgeber nicht vergütet. Ist das rechtlich?

    Weitere Beiträge aus diesem Bereich::


    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

  2. Fragesteller
    Registriert seit
    Jan 2011
    Beiträge
    5

    Standard

    Hallo,
    meines Erachtens her ist das nicht rechtens. Ich würde dann schon mit dem Putzen etc während der Öffnungszeiten beginnen!
    Aber wie gesagt Putzen, Kasse machen etc. sind eigentlich Arbeitszeit die auch vergütet werden muss.

    Grüße
    Cairns

  3. Fragesteller
    Registriert seit
    Jan 2011
    Beiträge
    4

    Standard

    Hallo Cairns, danke...genauso hab ich es mir auch gedacht. Putzen, Geschirr spülen, aufräumen, backen und verkaufen das alles tun wir ja sowieso in den Öffnungszeiten. Letztendlich aber haben wir jede menge Erledigungsaufgaben nach Ladenschluss auch noch zu erledigen.
    - Abzählungen und einpacken der übriggebliebenen Warenartikel, Kuchen und Backbleche spülen, Fußboden scheuern, Kafeemachinenreinigung, für den Frühdienst die Verkaufsvitrine neu mit Preiszettel zu bestücken und nicht zuletzt dann noch die Kassenabrechnung erledigen.
    Wenn man das alles allein erledigt, dann gehen schon 2 gute Std. drauf aber mein Arbeitgeber meint, das er das alles in einer halben Std. schaffen würde. ( unglaublich.....er selber ist ja meistens dann längst schon zuhause und ruft mich dann nur noch an um den Kassenabschluß und der Warenreture abzufragen.) Ich nenne sowas Abzocke und Ausbeutung an uns deutschen Angestellten.
    Wir alle sollten eine Lohnerhöhung bekommen wenn der Laden gute Umsätze abwirft was auch eingetroffen ist. Aber laut Aussage vom Arbeitgeber verdiene er selber kaum Geld dabei....usw.
    Nichtzuletzt holt er sich jetzt Schulpraktikanten ins Geschäft die die gleichwertige Arbeit verrichten müssen wie wir Angestellten und mich setzt er neuerdings auf nur 4,5 Std. Arbeitszeit am Tag.
    Laut Aussage vom Arbeitgeber.... er müsse Geld sparen!!!
    Toll...und ich darf mir die restliche Differenz dann von der Jobkomm ausbezahlen lassen und das kurriose daran ist, das die Ämter alles so mitmachen. Keiner schaut so richtig hin.
    Und das alles bei uns in Deutschland!!!!
    vG Sonnenblume

  4. rechtlos
    Ratgeber Recht Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Sonnenblume Beitrag anzeigen
    mein Anliegen ist folgendes: ich arbeite in einer Bäckerei - Verkaufsfiliale als Verkäuferin. 5 Uhr morgens beginne ich mit backen der Tiefgefrorenen Backwaren sowie ich dann 6 Uhr das Geschäft öffne und gleichzeitig auch dann für den Vekauf verantwortlich bin.
    Meine Frage hierfür: Muß mir mein Arbeitgeber zw. 5 und 6 Uhr Nachtschichtzuschlag zahlen?
    In der Spätschicht bezahlt mich mein Arbeitgeber auch nur so lange wie die Geschäftsöffnungszeiten sind. D.h.- die Arbeitszeit wo wir noch putzen,aufräumen, Kassenabrechnungen ect. erledigen müssen, das bekomme ich von meinem Arbeitgeber nicht vergütet. Ist das rechtlich?
    Was steht dazu in Deinem Arbeits- bzw. Tarifvertrag?

  5. Fragesteller
    Registriert seit
    Jan 2011
    Beiträge
    4

    Standard

    Kein Tarifvertrag - in meinem Teilzeit - Arbeitsvertrag steht 800 Euro Brutto - regelmäßige Arbeitszeit 5,5 Std. x 5 Tage in der Woche, 24 Tg. Jahres - Urlaubsanspruch. ( den ich bis heute noch nicht genommen habe da es immer an Personal fehlte)
    Nun hat mir mein Arbeitgeber vorgeschlagen, das er mir den Urlau bezahlen will. (glaube aber nicht drann.....)
    Ab März 2010 arbeitete ich oftmals 6 - 7 Tage in der Woche, ohne Feiertagszuschläge - nur den ganz normalen Lohn.
    Aufgeschriebene Überstunden von mir wurden zum Teil vom Arbeitgeber nicht beachtet oder er versuchte die Überst. mir als unglaubwürdig zu dementieren und Freitage wurden auch oftmals auf gesetzliche Feiertage gelegt.
    Fazit: Wir / ich und eine Kollegin, wir schufften und rennen für unseren Arbeitgeber ( pro Schicht jeder im Alleingang ) und das zum Std.Lohn der weit als unterbezahlt ist und dabei brummt der Laden an Umsatz.
    In letzter Zeit gastieren Schulprktikanten mit die von der Sache her ( auch oftmals im Alleingang einer Schicht genau dieselben Arbeiten verichten müssen wie ich.) Es sind noch fast Kinder!!!!!
    Soll aber alles kein Geld kosten!!!!!
    Im Winter bei Minusgraden stehen die Türen im Verkaufsraum sperrmangel weit offen und das ist Vorschrift - sie dürfen nicht geschlossen werden!!!
    Dafür hängt oberhalb an der Tür ein Warmgebläse was einem zum atmen die Luft wegnimmt und am Boden herrscht eissige Kälte.
    Fazit: ich hab mir im rechten Bein eine sehr schmerzhafte Knochenhautentzündung weggeholt was mein Arbeitgeber noch sehr belächelt oder so dementiert das ich nicht richtig angezogen sei.
    Fazit: ich kann und will einfach nicht mehr!!!
    Ich geh auf die Rente zu, hab quasi mein ganzes Leben immer geschafft und soll mich jetzt von so einem Arbeitgeber (34 Jahre jung) fertig und lächerlich machen lassen?
    Für mich heißt dies,, der moderne Sklavenhandel,,
    vG Sonnenblume

    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

 



 

Ähnliche Themen

  1. Hitzefrei am Arbeitsplatz im Forum Verbrauchermeldungen
    Hitzefrei in der Schule haben wir alle schon mal gehabt. Ist dies auch am Arbeitsplatz, zum Beispiel in einem Büro möglich? Auch Angestellte können...
  2. Kalter Arbeitsplatz im Forum Arbeitsrecht
    Ich habe da mal eine Frage: Ich arbeite in einem Schmuckgechäft und mein Chef möchte,dass die Ladentür immer geöffnet ist. Draußen herrchen aber -8...
  3. Recht auf Arbeitsplatz? im Forum Arbeitsrecht
    Hallo, ich würde vor ca. 18 Monaten als Schwangerschaftsvertretung eingestellt. Heute sagte mir mein Abteilungsleiter das in 2 Monaten die Kollegin...
  4. Ausziehen mit niedriglohn? im Forum Mietrecht
    Hab mal ne Frage das ist echt wichtig: Ich bin jetzt fast 20 bin 2tes Lehrjahr inner ausbildung als KFZ Mechatroniker. Ich bin überbetrieblich...
     + Kostenlose Rechtsfrage ins Forum stellen

Themenrelevante Suchanfragen

Diese Rechtsfrage oder Urteil beantwortet die Fragen nach: backwerk ausbeutung und welcher arbeitgeber zahlt niedriglohn und backwerk ausbeutung niedriglohn und ich arbeite durch leihfirma mein lohn ist zu niedrig. dafür rechtanwalt und zählt putzen zur arbeitszeit und putzen nach ladenschluss und kassenabrechnung arbeitszeit und arbeitsvertrag backwerk und backwerk als arbeitgeber und wird bei jedem arbeitgeber höchstleistung und arbeitsrecht putzen arbeitsplatz bäckerei und kassenabrechnung wird nicht bezahlt und arbeitsrecht bäckerei und niedriglohn arbeitgeber zahlt nicht und backwerk niedriglohn und kassenabrechnung in bäckereien und ausbeutung am arbeitsplatz arbeitszeit und bäckerei fußboden putzen während geschäftszeit und muss ich nach dem Ladenschulss trotzdem aufräumen und muss mein Chef zahlen nach Ladenschluss und zählt säubern aufräumen der filiale zur arbeitszeit und Kollegin putzt nicht Bäckerei  und darf im arbeitsvertrag geschirr spuelen und backwerk arbeotgeber und was zahlt backwerk und ausbeutung in Bäckerei und Niedriglohn sparen und arbeitsrecht båckerei morgens alleine und gehört die Kassenabrechnung nach Ladenschluss zur Arbeitszeit und arbeitgeber backwerk und nacharbeitszeit bäckereifiliale und backwerk arbeitsvertrag  und niedriglohn bäcker und Bäckerei Ladenschluss wie lange Verkauf putzen und arbeityrecht arbeitszeiten noch putzen und niedriglohn arbeite ich und arbeitgeber nur noch putzen und höchstleistung am arbeitsplatz und arbeitsrecht muss ich geschirr spülen und muss ein arbeitgeber die kassenabrechnung bezahlen und arbeitszeit nur teilweise bezahlt bäckerei und zählt das saubermachen nach ladenschluss mit zur arbeitszeit und bäckerei putzen nach ladenschluß wird nicht bezahlt und kassenabrechnung arbeitszeit arbeitsrecht und sperrmangel und recht am arbeitsplatz bezahlung und ist putzen des arbeitsplatzes arbeitszeit und ich puztze beim bäcker nicht ordentlich und arbeitsplatz putzen und bäckereifach niedriglohn und arbeitsrecht bäckerei aufräumen arbeitszeit und niedriglohn für arbeitgeber und höchstleistung trotz niedrig und niedriglohn bäckerei und niedriglohn bei bäckereien und bäcker niedriglohn und arbeitsvertrag mit backwerk - ausbeutung und arbeitgeber niedriglohn

Stichworte

arbeitgeber arbeitsplatz arbeitsrecht arbeitszeit bekomme chstleistung dan dann ect erledigen ffnungszeiten folge frage gesch geschäft gleichzeitig kasse laut leistung lich meinem mich müsse neu nicht niedriglohn noch nur rechtlich schichtzuschlag trotz uferin uhr ume umen ung unge verg zahlen