gesetzliche Kündigungsfrist
Bitte kostenlos Registrieren oder neues Passwort anfordern
  • Login:
+ Neues Thema erstellen     + Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

gesetzliche Kündigungsfrist im Forum Arbeitsrecht vom Rechtsforum | Ratgeber Recht

      

Schönen guten Tag, Also ich komme mal lieber gleich zum Punkt. Also ich habe eine ... Urteile und Rechtsfragen

  1. Unregistriert
    Ratgeber Recht Gast

    Standard gesetzliche Kündigungsfrist

    Schönen guten Tag,

    Also ich komme mal lieber gleich zum Punkt. Also ich habe eine neue Arbeitsstelle gefunden und möchte bei meinem jetztigen Arbeitgeber kündigen.
    Arbeite dort jetzt aucht Monate und lese überall nur das wenn man zwei Jahre in einem Betrieb ist vier Wochen Kündigungsfrist hat. Möchte so schnell wie Möglich weg dort.

    Weitere Beiträge aus diesem Bereich::


    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

  2. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Dec 2010
    Beiträge
    199

    Standard

    Zitat Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
    Schönen guten Tag,

    Also ich komme mal lieber gleich zum Punkt. Also ich habe eine neue Arbeitsstelle gefunden und möchte bei meinem jetztigen Arbeitgeber kündigen.
    Arbeite dort jetzt aucht Monate und lese überall nur das wenn man zwei Jahre in einem Betrieb ist vier Wochen Kündigungsfrist hat. Möchte so schnell wie Möglich weg dort.
    [COLOR=blue]was steht dazu in Deinem Arbeitsvertrag?[/COLOR]
    [COLOR=blue][/COLOR]
    [COLOR=blue]welchem Tarifvertrag unterliegst Du?[/COLOR]

    Grundsätzlich ist bei der Kündigung eines Arbeitsverhältnisses die jeweils zutreffende Kündigungsfrist für das Arbeitsverhältnis zu ermitteln und einzuhalten. Die einzuhaltende Kündigungsfrist kann sich aus dem Arbeitsvertrag, einen Tarifvertrag, dem Gesetz oder auch anderen arbeitsrechtlichen Rechtsgrundlagen ergeben. Eine Unterschreitung der Kündigungsfrist ist nur zulässig, wenn ausnahmsweise eine außerordentliche Kündigung aus wichtigem Grund erlaubt ist. Hier stellen wir die gesetzliche Regelung der Kündigungsfristen im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) vor.

    Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)
    In der Fassung der Bekanntmachung vom 25. August 1969 (BGBl. I S. 1317), zuletzt geändert durch Artikel 7 des Gesetzes vom 23. Juli 2001 (BGBl. I S. 1852)

    - Auszug zum Thema Kündigungsfristen -

    § 622 [Kündigungsfristen bei Arbeitsverhältnissen]

    (1) Das Arbeitsverhältnis eines Arbeiters oder eines Angestellten (Arbeitnehmers) kann mit einer Frist von vier Wochen zum Fünfzehnten oder zum Ende eines Kalendermonats gekündigt werden.

    (2) Für eine Kündigung durch den Arbeitgeber beträgt die Kündigungsfrist, wenn das Arbeitsverhältnis in dem Betrieb oder Unternehmen

    1. zwei Jahre bestanden hat, einen Monat zum Ende eines Kalendermonats

    2. fünf Jahre bestanden hat, zwei Monate zum Ende eines Kalendermonats,

    3. acht Jahre bestanden hat, drei Monate zum Ende eines Kalendermonats,

    4. zehn Jahre bestanden hat, vier Monate zum Ende eines Kalendermonats,

    5. zwölf Jahre bestanden hat, fünf Monate zum Ende eines Kalendermonats,

    6. fünfzehn Jahre bestanden hat, sechs Monate zum Ende eines Kalendermonats,

    7. zwanzig Jahre bestanden hat, sieben Monate zum Ende eines Kalendermonats,

    Bei der Berechnung der Beschäftigungsdauer werden Zeiten, die vor der Vollendung des fünfundzwanzigsten Lebensjahres des Arbeitnehmers liegen, nicht berücksichtigt.

    Quelle und noch mehr:

    Gesetzliche Kündigungsfristen im Arbeitsrecht
    m.f.G.

    EDV-Systeme verarbeiten, womit sie gefüttert werden. Kommt Mist rein, kommt Mist raus.

  3. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    1,324

    Standard

    Zitat Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen

    Also ich habe eine neue Arbeitsstelle gefunden und möchte bei meinem jetztigen Arbeitgeber kündigen.
    Arbeite dort jetzt aucht Monate und lese überall nur das wenn man zwei Jahre in einem Betrieb ist vier Wochen Kündigungsfrist hat. Möchte so schnell wie Möglich weg dort.
    Sie müssen einfach die gesetzliche Kündigungsfrist einhalten.
    Und diese beträgt in ihrem Fall 4 Wochen.
    Ausser,sie haben einen "wichtigen Grund" der eine fristlose Kündigung berechtigt.
    Siehe: § 626 Fristlose Kündigung (aus wichtigem Grund)
    © Copyright,das Verbreiten,Verwerten des Postings,auch auszugsweise (zitieren) ist untersagt.
    ---------------------------------------------
    http://www.echte-abzocke.de/

  4. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Dec 2010
    Beiträge
    199

    Standard

    Zitat Zitat von Immorb Beitrag anzeigen
    Sie müssen einfach die gesetzliche Kündigungsfrist einhalten.
    Und diese beträgt in ihrem Fall 4 Wochen.
    Ausser,sie haben einen "wichtigen Grund" der eine fristlose Kündigung berechtigt.
    Siehe: § 626 Fristlose Kündigung (aus wichtigem Grund)
    [COLOR=blue]dieser Kündigungszeit könnten entgegenstehen:[/COLOR]

    [COLOR=purple]längere Zeiten die Arbeitsvertraglich abgesprochen wurden oder im[/COLOR] [COLOR=purple]Tarifvertrag stehen[/COLOR]
    [COLOR=#800080][/COLOR]
    [COLOR=purple]Grundsätzlich ist bei der Kündigung eines Arbeitsverhältnisses die jeweils zutreffende Kündigungsfrist für das Arbeitsverhältnis zu ermitteln und einzuhalten. Die einzuhaltende Kündigungsfrist kann sich aus dem Arbeitsvertrag, einen Tarifvertrag, dem Gesetz oder auch anderen arbeitsrechtlichen Rechtsgrundlagen ergeben.[/COLOR]
    m.f.G.

    EDV-Systeme verarbeiten, womit sie gefüttert werden. Kommt Mist rein, kommt Mist raus.

    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

 



 

Ähnliche Themen

  1. Frage zu Definition, Bedeutung: Gesetzliche Lohnfortzahlung im Krankheitsfall? im Forum Arbeitsrecht
    Hallo und eine Frage an Wissende, gibt es irgendwelche Abweichungen von der gesetzlichen Lohnfortzahlung im Krankheitsfall oder was bedeutet das...
  2. Wie lange gilt die gesetzliche Garantieleistung bei gebraucht KFZ im Forum Allgemeine Rechtsfragen
    Ein Traktor wurde gebraucht gekauft, in einem handschriftlichen "Vertrag" schließt der Landmaschinenhändler die Garantie aus. Kann er das? Oder hat...
  3. Urlaub für gesetzliche Feiertage? im Forum Arbeitsrecht
    Hallo, seit 2004 bin ich als Assistentin (anfangs Assistentin Bereich Training, dann Sekretärin des GF und nun als Assistentin Vertrieb) in einem...
  4. Wohngemeinschaft - gesetzliche Grundlage zu Mietanteilen? im Forum Mietrecht
    A, B und C wohnen in einer Wohngemeinschaft als nebeneinander gleichberechtigte Mieter. C ist erst kürzlich eingezogen, nachdem A und B einen...
  5. Gesetzliche Ruhzeiten 2008 im Forum Allgemeine Rechtsfragen
    Gibt es noch die Gesetzliche Ruhezeiten von 13:00-15:00 (Mo-Sa.) Ganztags (Sonntags/Feiertags)? Wie hoch darf die Lärmgrenze sein die man im Garten...
     + Kostenlose Rechtsfrage ins Forum stellen

Themenrelevante Suchanfragen

Diese Rechtsfrage oder Urteil beantwortet die Fragen nach: kündigungsfristen überall gleich und forum vier jahre arbeitsvertrag gesetzliche kündigungsfristen und weg hausmeister gesetzliche kündigungsfrist und gesetzliche Kündigunsfrist und Gesetzlicher Kündigunsfrist Arbeitsverhältnis §626 und 4 Wochen Kündigungsfrist überall und gesetzliche kündigungsfrist überall  und wo sind überall kündigungsfristen und gesetzliche kündigungsfrist und ist überall die Kündigungsfrist gleich

Stichworte

Stichworte bearbeiten
arbeitgeber arbeitsrecht arbeitsstelle außerordentliche kündigung berall betrieb chte digen digungsfrist gefunden gesetzliche gleich guten hat jahre kündigen kündigungsfrist lieber mal meinem möchte möglich monate ndige ndigen nur punkt schnell tag überall woche wochen