Agg: Persönlichkeit mit Berufs-und Lebenserfahrung
Bitte kostenlos Registrieren oder neues Passwort anfordern
  • Login:
+ Neues Thema erstellen     + Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Agg: Persönlichkeit mit Berufs-und Lebenserfahrung im Forum Arbeitsrecht vom Rechtsforum | Ratgeber Recht

      

Hallo ich habe in einem Unternehmen eine Ausbildung zur Bürokauffrau gemacht. Im Anschluss daran ein ... Urteile und Rechtsfragen

  1. Fragesteller
    Registriert seit
    Dec 2010
    Beiträge
    6

    Standard Agg: Persönlichkeit mit Berufs-und Lebenserfahrung

    Hallo
    ich habe in einem Unternehmen eine Ausbildung zur Bürokauffrau gemacht. Im Anschluss daran ein nicht Berufsbezogenes Studium, war jedoch neben dem Studium weiterhin in dem Unternehmen an anderer Stelle geringfügig beschäftigt. Habe mich auf eine interne Stellenanzeige als Sachbearbeiterin in der Personalabteilung beworben. Bin abgelehnt worden mit der Begründung, dass: "eine reife Persönlichkeit mit Berufs-und Lebenserfahrung" gesucht wurde. Ist dieses nach AGG nicht unzulässig? Abgesehen davon, ist die Frage nach Lebenserfahrung und reife der Persönlichkeit nicht subjektiv zu betrachten? Ein Gespräch mit mir hat nicht stattgefunden. In der Stellenanzeige stand ebenfalls, dass eine gründliche Einarbeitung erfolgt.
    Für einen Rat wäre ich sehr dankbar.
    Viele Grüße

    Weitere Beiträge aus diesem Bereich::


    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

  2. Manfred70
    Ratgeber Recht Gast

    Standard

    Zitat Zitat von JanaD Beitrag anzeigen
    Hallo
    ich habe in einem Unternehmen eine Ausbildung zur Bürokauffrau gemacht. Im Anschluss daran ein nicht Berufsbezogenes Studium, war jedoch neben dem Studium weiterhin in dem Unternehmen an anderer Stelle geringfügig beschäftigt. Habe mich auf eine interne Stellenanzeige als Sachbearbeiterin in der Personalabteilung beworben. Bin abgelehnt worden mit der Begründung, dass: "eine reife Persönlichkeit mit Berufs-und Lebenserfahrung" gesucht wurde. Ist dieses nach AGG nicht unzulässig? Abgesehen davon, ist die Frage nach Lebenserfahrung und reife der Persönlichkeit nicht subjektiv zu betrachten? Ein Gespräch mit mir hat nicht stattgefunden. In der Stellenanzeige stand ebenfalls, dass eine gründliche Einarbeitung erfolgt.
    Für einen Rat wäre ich sehr dankbar.
    Viele Grüße
    Was ist denn Ihre Frage???:cool:

  3. Fragesteller
    Registriert seit
    Dec 2010
    Beiträge
    6

    Standard

    meine Frage ist, ob es nach AGG nicht unzulässig ist, mich wegen der genannten Gründe abzulehnen.

  4. Manfred70
    Ratgeber Recht Gast

    Standard

    [CENTER][FONT=Times New Roman][COLOR=purple]M.E. ist die Ablehnung zulässig.[/COLOR][/FONT]
    [FONT=Times New Roman][/FONT]
    [FONT=Times New Roman]§ 8 Zulässige unterschiedliche Behandlung wegen beruflicher Anforderungen[/FONT][/CENTER]

    [FONT=Arial][COLOR=purple](1)[/COLOR][COLOR=purple] Eine unterschiedliche Behandlung wegen eines in § 1 genannten Grundes ist zulässig, wenn dieser Grund wegen der Art der auszuübenden Tätigkeit oder der Bedingungen ihrer Ausübung eine wesentliche und entscheidende berufliche Anforderung darstellt, sofern der Zweck rechtmäßig und die Anforderung angemessen ist.[/COLOR][/FONT]
    [FONT=Arial](2) Die Vereinbarung einer geringeren Vergütung für gleiche oder gleichwertige Arbeit wegen eines in § 1 genannten Grundes wird nicht dadurch gerechtfertigt, dass wegen eines in § 1 genannten Grundes besondere Schutzvorschriften gelten.[/FONT]

    Quelle:

    AGG - Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz

  5. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    554

    Standard

    §1 AGG:
    Ziel des Gesetzes ist, Benachteiligungen aus Gründen der Rasse oder wegen der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität zu verhindern oder zu beseitigen.
    Davon trifft m.E. nichts auf Sie zu. Wenn Sie meinen:
    Abgesehen davon, ist die Frage nach Lebenserfahrung und reife der Persönlichkeit nicht subjektiv zu betrachten?
    stimme ich Ihnen zu. Trotzdem kann ein Arbeitgeber einen Bewerber ablehnen, wenn ihm seine Nase nicht gefällt, denn grundsätzlich besteht keine Einstellungspflicht.
    Gruß aus Dortmund

    Rudido

    Rupodos kleine Themenwelt und Internetabzocke

  6. Fragesteller
    Registriert seit
    Dec 2010
    Beiträge
    6

    Standard

    Das hatte ich auch gelesen, aber der AG muss eine Begründung liefern, dass ich nicht geeignet bin, nach entsprechender Einarbeitung, diese Aufgabe auszuüben, so steht es im Kommentar. Daher wollt ich mich einfach mal schlau fragen, ob ich damit gegen den AG vorgehen könnte wenn ich das wollte, denn die Beweislast liegt ja in dem Fall beim AG, da es ja schon reicht, den bloßen verdacht der Diskriminierung zu äußern.

    Ich bin also eher davon überzeugt, dass es unzulässig ist, da eben eine Sachbegründung fehlt, warum jemand älteres ( in diesem Fall wurden beide jüngere Bewerber abgelehnt) besser geeignet sein soll als jemand junges, der eine gleichwertige Ausbildung hat?

  7. Fragesteller
    Registriert seit
    Dec 2010
    Beiträge
    6

    Standard

    Zitat Zitat von rudido Beitrag anzeigen
    Davon trifft m.E. nichts auf Sie zu.
    Natürlich trifft etwas auf mich zu, nämlich mein Alter. Ich wurde aus mangelnder Lebens- und Berufserfahrung abgelehnt, dass ist eine klare Diskriminierung des Alters wegen

  8. Manfred70
    Ratgeber Recht Gast

    Standard

    [COLOR=black][FONT=Calibri][SIZE=4]
    [/SIZE][/FONT][/COLOR]
    [COLOR=black][FONT=Calibri][SIZE=4]Ich bin also eher davon überzeugt, dass es unzulässig ist, da eben eine Sachbegründung fehlt
    [/SIZE][/FONT][/COLOR]
    [COLOR=black][FONT=Calibri][SIZE=4][/SIZE][/FONT][/COLOR]
    [COLOR=black][FONT=Calibri][SIZE=4]Zurzeit besteht jedenfalls keine deutsche Rechtsgrundlage für einen entsprechenden Wunsch auf Auskunft bei der Ablehnung.[/SIZE][/FONT][/COLOR]

    [COLOR=black][FONT=Calibri][SIZE=4]Quelle und noch mehr dazu:[/SIZE][/FONT][/COLOR]

    [COLOR=black][FONT=Calibri][SIZE=4]AGG: Haben abgelehnte Bewerber einen Auskunftsanspruch?[/SIZE][/FONT][/COLOR]
    Geändert von Manfred70 (06.12.10 um 16:08 Uhr)

  9. Manfred70
    Ratgeber Recht Gast

    Standard

    Zitat Zitat von JanaD Beitrag anzeigen
    Natürlich trifft etwas auf mich zu, nämlich mein Alter. Ich wurde aus mangelnder Lebens- und Berufserfahrung abgelehnt, dass ist eine klare Diskriminierung des Alters wegen
    das sehe ich anders und begründe es in meiner Wiederholung

    [CENTER][FONT=Times New Roman][COLOR=purple]M.E. ist die Ablehnung zulässig.[/COLOR][/FONT]

    [FONT=Times New Roman]§ 8 Zulässige unterschiedliche Behandlung wegen beruflicher Anforderungen[/FONT][/CENTER]

    [FONT=Arial][COLOR=purple](1)[/COLOR][COLOR=purple] Eine unterschiedliche Behandlung wegen eines in § 1 genannten Grundes ist zulässig, wenn dieser Grund wegen der Art der auszuübenden Tätigkeit oder der Bedingungen ihrer Ausübung eine wesentliche und entscheidende berufliche Anforderung darstellt, sofern der Zweck rechtmäßig und die Anforderung angemessen ist.[/COLOR][/FONT]

  10. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    554

    Standard

    Zitat Zitat von JanaD Beitrag anzeigen
    Natürlich trifft etwas auf mich zu, nämlich mein Alter. Ich wurde aus mangelnder Lebens- und Berufserfahrung abgelehnt, dass ist eine klare Diskriminierung des Alters wegen
    Hat der Arbeitgeber ausdrücklich mit der Begründung abgelehnt, dass Sie zu jung seien?
    Es hat durchaus nichts mit Altersdiskriminierung zu tun,wenn ein Arbeitgeber einen Bewerber mit ausreichender Berufserfahrung bevorzugt.
    Gruß aus Dortmund

    Rudido

    Rupodos kleine Themenwelt und Internetabzocke

    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

 



 
     + Kostenlose Rechtsfrage ins Forum stellen

Themenrelevante Suchanfragen

Diese Rechtsfrage oder Urteil beantwortet die Fragen nach: altersdiskriminierung reife persönlichkeit und content und reife persönlichkeit agg und Lebenserfahrung agg stellenanzeige und agg lebenserfahrung und lebenserfahrung agg und einstellungspflicht interner bewerber und reife persönlichkeit mit lebenserfahrung gesucht

Stichworte

abgelehnt agg anderer anschluss anzeige arbeitsrecht ausbildung begr begründung berufs besch dliche erfolg erfolgt frage ftig gefunden gemacht geringf geringfügig gespr gesucht gig hat jedoch laut lebe lebenserfahrung mich neben nicht nlichkeit pers sehr ssig sta stand stelle stellenanzeige studium ter unternehmen unzul unzulässig wei zul zulässig