Kündigung in "beiderseitigem Einvernehmen"
Bitte kostenlos Registrieren oder neues Passwort anfordern
  • Login:
+ Neues Thema erstellen     + Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Kündigung in "beiderseitigem Einvernehmen" im Forum Arbeitsrecht vom Rechtsforum | Ratgeber Recht

      

Guten Tag, ich habe ein großes Problem aus dem ich im Moment keinen Ausweg sehe. ... Urteile und Rechtsfragen

  1. PaKa
    Ratgeber Recht Gast

    Standard Kündigung in "beiderseitigem Einvernehmen"

    Guten Tag,

    ich habe ein großes Problem aus dem ich im Moment keinen Ausweg sehe.
    Das Problem ist, dass ich gekündigt wurde, aber in dem Kündigungsschreiben steht das es in beiderseitigem Einvernehmen geschah.
    Ich habe allerdings nie etwas in der Art unterschrieben.

    Als eigentlichen Kündigungsgrund wurde mir (heute telefonisch) gesagt, dass es auch daran lag, dass ich eine Handykarte zuvor ohne Bezahlung raus gegeben hätte, was der Vorgesetzte bei dem Kunden ständig gemacht hatte.
    Ich habe mir dabei also nichts weiter gedacht, und habe ebenfalls so verfahren.
    Der Kunde bezahlte noch nachträglich.

    Als ich mit meinem ehemaligen Arbeitgeber telefonierte, sagte er er wollte mit dem gegenseitigem Einvernehmen das ganze "unter den Tisch fallen lassen" und wenn er schreiben müsse das er gekündigt hat, dann würde das wegen der Handykarte eine Anzeige nach sich ziehen.

    Jetzt zwei Fragen.

    Was soll ich tun?
    Was kann bei einer Anzeige auf mich zukommen?

    LG

    Weitere Beiträge aus diesem Bereich::


    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

  2. Manfred70
    Ratgeber Recht Gast

    Standard

    [FONT=Verdana]Der Aufhebungsvertrag kennzeichnet einen Vertrag, durch den im Einvernehmen der Kontraktpartner ein anderer Vertrag aufgelöst wird. Vor allem im Arbeitsrecht findet der Aufhebungsvertrag breite Anwendung. Gemäß § 623 BGB muss dieser jedoch immer schriftlich fixiert werden.[/FONT]

    [FONT=Verdana]Der Arbeitnehmer sollte den Aufhebungsvertrag vor der Unterzeichnung gründlich prüfen, da es kein gesetzliches Widerrufsrecht gibt und der Vertrag in aller Regel nicht rückgängig gemacht werden kann. [/FONT]

    [FONT=Verdana][COLOR=blue]Wird allerdings ein Arbeitnehmer zum Abschluss eines Aufhebungsvertrages gedrängt, kann er unter bestimmten Voraussetzungen den Vertrag anfechten (§ 123 BGB). Dann gilt der Arbeitsvertrag weiter.[/COLOR][/FONT]

 



 

Ähnliche Themen

  1. auto geliehen und "unfall" gehabt, wer muss zahlen im Forum Allgemeine Rechtsfragen
    hallo, ich habe vor ein paar wochen das sommerauto von einem bekannten geliehen bekommen, bzw er bestand darauf das ich es fahre solange er im urlaub...
  2. HILFE. Was bedeutet wirklich "EINKOMMEN", da Arge mir alles abzieht. im Forum Hartz
    Hallo aus Bayern Beziehe seit einem Jahr ALGII, dabei wird die Rentenversicherung von der Arge übernommen. Blöderweise (ich hab es nicht...
  3. "Betrug" festgestellt mittels Durchwühlen von persönlichem Eigentum - rechtmäßig? im Forum Schulrecht
    Eine Studentin S lernt morgens in der U-Bahn auf dem Weg zur Uni anhand von Karteikarten auf die bevorstehende Prüfung. Versehentlich packt sie die...
  4. Fristlose Kündigung nach "Ausrutscher" im Forum Arbeitsrecht
    Hallo Ihr Lieben, es dreht sich hier um einen nicht so schönen Fall... AN (Arbeitnehmer) arbeitet seit 8 Jahren in einem Supermarkt als...
  5. Rechtswiedrige Kündigung und Androhung der "Räumung" durch Vermieter im Forum Mietrecht
    Hallo erstmal, Ich habe folgendes problem Mein Vermieter hat mir am 09.05.2010 die Wohnung gekündigt, und verlangt das ich am 31.05.2010...
     + Kostenlose Rechtsfrage ins Forum stellen

Themenrelevante Suchanfragen

Diese Rechtsfrage oder Urteil beantwortet die Fragen nach: kündigung auf beiderseitigem einverständnis und kündigung im beiderseitigen einvernehmen mietwohnung und kündigung mietvertrag beidseitigem einverständnis und beidseitiges einverständnis kündigung und kündigung in beiderseitigem einverständnis und kündigung in beider einvernehmen und kündigung in beiderseitigem einvernehmen und kündigung mietvertrag beiderseitigem einverständnis und vertragsbeendigung beidseitiges einvernehmen und beidseitigem einverständnis aufhebung mietvertrag und kündigung wohnung gegenseitigen einvernehmen und was bedeutet beiderseitigem einvernehmen und mietvertrag kündigung beiderseitigem einvernehmen  und kündigung beidseitigem einverständnis schreiben kostenlos und kündigung mietvertrag mit beiderseitigen einvernehmen und kündigung mietvertrag in beiderseitigem einvernehmen und beiderseitiges Einverständnis und gratis aufhebungsvertrag in beidseitigem einvernehmen und kündigung mit beiderseitigen einverständis und fristlose kündigung in beiderseitigem einvernehmen und schwanger im einverständnis kündigen und kündigung mietwohnung beiderseitigem und auf beiderseitiges einverständnis wohnung und anfechten beiderseitigen einvernehmen urteile und außerordentliche kündigung mietvertrag in beider einvernehmen und mietvertrag kündigung mit beiderseitigem einverständnis beispiel und kuendigung in beiderseitigem einvernehmen und kündigungsschreiben in beiderseitigem einvernehmen und mietvertrag gekündigt mit beiderseitigem einverständnis und wie kann man in beidseitigem einvernehmen kündigen und mietvertrag fristlose kündigung bei beidseitigem einverständniss und in beider einvernehmen kündigungsschreiben und in beider einvernehmen kündigung und sofortige kündigung in beiderseitigem und kündigung mietvertrag im beiderseitigen einverständniss und mietvertrag im beiderseitige einvernehmen auflösen und aufhebungsvertrag mit beiderseitigem einverständnis und kündigung im beidseitigem und einvernehmen wohnung kündigungsschreiben und kündigung mietvertrag beidseitiges einvernehmen und kündigung beidseitiges einvernehmen und aufhebungsvertrag beidseitiges einvernehmen schwangerschaft und kuendigung im gegenseitigem einverstaendnis mieter und rechte bei kuendigung im gegenseitigem einvernehmen bei mieter und kündigung mietvertrag im beiderseitigen einvernehmen und wohnung kündigen beidseitigem einverständnis und kündigung einer Wohnung in beiderseitigem  und kann man aufhebungsvertrag rückgängig machen in beiderseitigen einverstaendnis und kündigungsschreiben gegenseitiges einverständnis wohnung und aufhebungsvertrag mit beidseitigem einverständnis und gegenseitiges einverständnis kündigung wohnung und mietvertrag kündigen im beitseitigen einverst und mietvertrag kündigung im beiderseitigen einvernehmen vordruck und content und kündigung schreiben beiderseitiges einvernehmen und beidseitiges kündigungsschreiben und mietverhältnis kündigung in beiderseitigem einvernehmen vorlage und aufhebeung des mietvertrags im gegenseitigem einvernehmen und außerordentliche kündigung im beiderseitigem einvernehmen und kündigung anfechtbar in beiderseitigem einvernehmen und kündigung wohnung im beiderseitigen einvernehmen und kündigung beiderseitigem einvernehmen vermietung und beiderseitiges kündigen der mietwohnung und gegenseitigem einverständnis kündigung wohnung und kündigung mietvertrag gegenseitigen einvernehmen

Stichworte

Stichworte bearbeiten
anfechten anzeige arbeitgeber arbeitsrecht art beiderseitigem bezahlte bezahlung dan dann dig digt digung ehemalige ehemaligen eigentlichen einvernehmen etwas falle frage fragen ganze gedacht gegebe gek gekündigt gemacht guten hat heute kunde kunden kündigung kündigungsgrund kündigungsschreiben meinem mich müsse nachträglich ndig ndigung ndigungsgrund ndigungsschreiben nichts nie noch ohne problem ständig steht tag tte tun unterschriebe verfahren wege wei zukommen