HILFE!Will da wieder weg ohne Sperre oder Äger!!!!
Bitte kostenlos Registrieren oder neues Passwort anfordern
  • Login:
+ Neues Thema erstellen     + Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

HILFE!Will da wieder weg ohne Sperre oder Äger!!!! im Forum Arbeitsrecht vom Rechtsforum | Ratgeber Recht

      

Hallo. AN hat am 01.08.2010 nach zweimonatiger Arbeitslosigkeit wieder eine Stelle angenommen. Direkt am ersten ... Urteile und Rechtsfragen

  1. Fragesteller
    Registriert seit
    Sep 2010
    Beiträge
    2

    Standard HILFE!Will da wieder weg ohne Sperre oder Äger!!!!

    Hallo.
    AN hat am 01.08.2010 nach zweimonatiger Arbeitslosigkeit wieder eine Stelle angenommen. Direkt am ersten Tag merkt AN, dass so einiges im Einstellungsgespräch verschwiegen worden ist. Die offizielle Arbeitszeit beträgt bis 21 Uhr und steht auch so im Plan. Jedoch raus ist AN erst um 23Uhr.Unbezahlt natürlich!Und das täglich!!Teilweise sogar noch länger.
    In der ersten Woche bekommt AN Rückenschmerzen und geht natürlich zum Arzt aber OHNE AU.Statt desssen Wärmepflaster den ganzen Tag und durchbeißen...geht aber nur 2 Wochen gut...am 12.8 AU bis 14.8 wegen einer Muskelentzündung.Unentgeltlich(Geld von der KK bekommen).
    Wieder auf der Arbeit...Inventurtag 9 bis 02.30Uhr und dann geht gar nichts mehr. AN ist nicht nur Rücken noch nicht ausgeheilt sondern hinzu kommen nun auch psysische Probleme...Magen, Kopfschmerzen, Übelkeit und wenig Schlaf. bishin zu Schlafstörungen.
    Zusammenbruch schließlich beim Hausarzt am 15.9.Arzt schreibt AU bis einschl.29.9. Und jetzt? Bisher noch keine Kündigung erhalten.Der Hausarzt empfiehlt noch weitere Krankschreibung aufgrund nervlicher Erschöpfung.Oder doch Kündignug auf Ärztlichen Rat.AN völlig aufgewühlt.
    BITTE BRAUCH RAT!!!!BEFINDET SICH NOCH IN DER PROBEZEIT!?

    Weitere Beiträge aus diesem Bereich::

    Geändert von löwin (22.09.10 um 19:12 Uhr)

    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

  2. Rheinhard
    Ratgeber Recht Gast

    Standard

    Zitat Zitat von löwin Beitrag anzeigen
    Hallo.
    AN hat am 01.08.2010 nach zweimonatiger Arbeitslosigkeit wieder eine Stelle angenommen. Direkt am ersten Tag merkt AN, dass so einiges im Einstellungsgespräch verschwiegen worden ist. Die offizielle Arbeitszeit beträgt bis 21 Uhr und steht auch so im Plan. Jedoch raus ist AN erst um 23Uhr.Unbezahlt natürlich!Und das täglich!!Teilweise sogar noch länger.
    In der ersten Woche bekommt AN Rückenschmerzen und geht natürlich zum Arzt aber OHNE AU.Statt desssen Wärmepflaster den ganzen Tag und durchbeißen...geht aber nur 2 Wochen gut...am 12.8 AU bis 14.8 wegen einer Muskelentzündung.Unentgeltlich(Geld von der KK bekommen).
    Wieder auf der Arbeit...Inventurtag 9 bis 02.30Uhr und dann geht gar nichts mehr. AN ist nicht nur Rücken noch nicht ausgeheilt sondern hinzu kommen nun auch psysische Probleme...Magen, Kopfschmerzen, Übelkeit und wenig Schlaf. bishin zu Schlafstörungen.
    Zusammenbruch schließlich beim Hausarzt am 15.9.Arzt schreibt AU bis einschl.29.9. Und jetzt? Bisher noch keine Kündigung erhalten.Der Hausarzt empfiehlt noch weitere Krankschreibung aufgrund nervlicher Erschöpfung.Oder doch Kündignug auf Ärztlichen Rat.AN völlig aufgewühlt.
    BITTE BRAUCH RAT!!!!BEFINDET SICH NOCH IN DER PROBEZEIT!?
    ich denke das es sich hier um eine Spaßanfrage handelt:rolleyes:

  3. Fragesteller
    Registriert seit
    Sep 2010
    Beiträge
    2

    Standard

    warum sollte es eine Spaßfrage sein???

  4. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    2,376
    Blog-Einträge
    45

    Standard

    Hallo löwin

    Das eine ist zu gehen, dass andere ist sich durch zu beißen.
    der einfachste Weg ist, das Kündigungsrecht innerhalb der Probezeit zu nutzen.
    Was steht bezüglich der Probezeit im Arbeitsvertrag?
    Dann aber ist eine Sperre unausweichlich.

    Also Krankheit durchziehen und sich kündigen lassen.
    Oder mit dem Chef reden, dass dieser kündigt.

    Alles in allem sind die geschilderten Arbeitsbedingungen für mich kein Spaß.
    jeder Arbeitnehmer ist aber auch verpflichtet seine gesetzlichen Ansprüche durch zu setzen.
    Wünsche dem An viel Kraft diesen Weg zu gehen.

    Das helferlein

    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

 



 

Ähnliche Themen

  1. Ist dies Zusatzabzocke durch einen Anwalt oder eine wirklich Hilfe ? im Forum Vertragsrecht
    Hallo liebes Forum ich würde gern Fragen ob sich hier nur ein Anwalt auf einfache Weise bereichern will oder ob dieses Angebot wirklich von nutzen...
  2. Kündigung ohne ALG-Sperre im Forum Hartz
    Hallo, eigentlich habe ich zwei dicke Probleme auf einmal, das Eine ist schnell gefragt: Kann ich die fristlose Kündigung und die Androhung einer...
  3. Kündigen ohne ALG Sperre im Forum Allgemeine Rechtsfragen
    Hallo, ich kann aus gesundheitlichen Gründen meinen Beruf als Krankenschwester nicht mehr ausüben, Ärztliches Gutachten liegt vor. Eine...
  4. Anklage ohne Beweise ??? Hilfe im Forum Strafrecht
    Hallo ersteinmal, ich brauche dringend einen Rat, obwohl ich unschuldig bin. Also folgendes: Im August 2009 betrat ich das Grundstück meiner...
     + Kostenlose Rechtsfrage ins Forum stellen

Themenrelevante Suchanfragen

Diese Rechtsfrage oder Urteil beantwortet die Fragen nach: kündigen lassen ohne sperre und kündigung in der probezeit ohne sperre und in der probezeit kündigen ohne sperre  und kündigung auf ärztlichen rat probezeit und probezeit kündigen lassen und kündigen in der probezeit ohne sperre und krank wegen rückenschmerzen in der probezeit und kündigung wegen erschöpfung und hartz 4 sperre bei kündigung in der probezeit und krankschreiben wegen rückenschmerzen während probezeit und krank probezeit sperre alg 1 und kündigen in probezeit wegen rückenschmerzen und kündigung auf ärztlichen rat hartz 4 sperre und kündigen auf ärztlichen rat und probezeit kündigen keine sperre und sich in der probezeit kündigen lassen und au vom hausarzt wegen erschöpfungszustand und erschöpfung kündigung auf ärztlichen rat und kündigung wegen rückenschmerzen in der probezeit und kündigen während der probezeit ohne sperre und kündigen in der probezeit ohne eine sperre zu bekommen und probezeit rückenschmerzen und kündigen wg erschöpfung und krankschreiben lassen wegen erschöpfung und hilfe ich will weg und kündigen in der probezeit arbeitslosengeld II rückenschmerzen und wegen rückenschmerzen kündigen arbeitslosengeld und erschöpfungssyndrom sperre alg1 und sich in der probezeit kuendigen lassen und hartz 4 kündigung probezeit rückenschmerzen und hartz 4 sperre kündigung probezeit rückenschmerzen und kündigung auf ärztlichen rat ohne sperre und teilzeit wegen rückenschmerzen und krank wegen nervlicher erschlöpfung und sich kündigen lassen und kündigung wegen rückenschmerzen und trotz kündigung arbeitslosengeld wegen nervlichem zusammenbruch und sich kündigen lassen ohne sperre und krankgeschrieben wegen rückenschmerzen kündigung und krankschreiben lassen wegen nervlicher erschöpfung und probezeit sich kündigen lassen und auf ärztlichen rat während der probezeit kündigen und kündigen lassen ohne sperre alg2 und kündigungsschreiben auf ärztlichen rat

Stichworte

arbeitslosigkeit arbeitsrecht arbeitszeit arzt bekomm bekomme betr brauch cke dan dann digung direkt dung eins empfiehlt erhalte erhalten erste ersten ganze ganzen geh gel geld ger gut hat hilfe hinzu inventur jedoch kopfschmerzen krankschreibung kündigung länger llig mehr ndigung nger nichts noch nur ohne probezeit probleme rlich rungen rztliche rztlichen schlaf schreibt sondern sperre sta statt steht stelle tag teilweise uhr verschwiegen wege woche wochen