Gekündigt nach 10 Jahren
Bitte kostenlos Registrieren oder neues Passwort anfordern
  • Login:
+ Neues Thema erstellen     + Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Gekündigt nach 10 Jahren im Forum Arbeitsrecht vom Rechtsforum | Ratgeber Recht

      

Hallo, wie kann man gegen eine Kündigung vorgehen? Ich bin seit 10 Jahren in dem ... Urteile und Rechtsfragen

  1. R-R-D Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2010
    Beiträge
    16

    Standard Gekündigt nach 10 Jahren

    Hallo,
    wie kann man gegen eine Kündigung vorgehen?
    Ich bin seit 10 Jahren in dem LAden da beschäftigt und hab jetzt die Kündigung zum 31.03.2011 gekriegt. Das kann ja wohl nicht wahr sein.:mad:
    Nur weil die Geschäfte schlecht gehen. Ist doch nicht mein Problem!
    Was muß man denn so allgemein beachten?

    Weitere Beiträge aus diesem Bereich::


    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

  2. Rheinhard
    Ratgeber Recht Gast

    Standard Gekündigt nach 10 Jahren

    Zitat Zitat von Namenlos Beitrag anzeigen
    Hallo,
    wie kann man gegen eine Kündigung vorgehen?
    Ich bin seit 10 Jahren in dem LAden da beschäftigt und hab jetzt die Kündigung zum 31.03.2011 gekriegt. Das kann ja wohl nicht wahr sein.:mad:
    Nur weil die Geschäfte schlecht gehen. Ist doch nicht mein Problem!
    Was muß man denn so allgemein beachten?
    Wenn Sie durch Ihren Arbeitgeber gekündigt wurden ist erst einmal die Frage,
    ob es eine betriebsbedingte- oder eine verhaltensbedingte Kündigungung war.

    Der AG muß soweit vorhanden den Betriebsrat informieren und der muß der Kündigung zustimmen.

    Weiterhin muß vor jeder Kündigung eine Sozialauswahl durchgeführt werden und geprüft werden ob das Problem nicht durch eine Umsetzung im Betrieb gelöst werden kann

    Wenn diese Punkte z.B. nicht nicht eingehalten wurde, dann können Sie sich gegen die Kündigung wehren.

    Klicken Sie dazu hier und lesen mehr

    http://www.info-arbeitsrecht.de/Arbe...uendigung.html

  3. R-R-D Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2010
    Beiträge
    16

    Standard

    Der hat gar nix gemacht. Einfach den Brief in die Hand gedrückt und das wars.
    Ohne Begründung.
    Ich werd jetzt mal zum Arbeitsgericht gehen und klagen. Betriebsrat haben wir nicht. Danke Rheinhard für die Beratung. Damit komm ich jetzt wohl auch ohne Anwalt durch.Hab mir auch schon alles ausgedruckt.
    Unfassbar so was!:mad:

  4. Smiler
    Ratgeber Recht Gast

    Standard

    wie groß ist überhaupt der betrieb

  5. R-R-D Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2010
    Beiträge
    16

    Standard

    Wir sind 8 Leute mit mir und dem Chef. Also Chef, 3 Vollzeit 1 Azubi und 3 Aushilfen die mal so mal so kommen.
    Alle 3 Vollzeitler sind etwa gleich lang im Betrieb. Ich bin aber der einzige ledige.
    Klage läuft jetzt weil
    -keinen Sozialauswahl
    -keine Umsetzung
    -betriebsbedingt - was ich nicht glaube.
    Soll er doch die Aushilfen rauswerfen.:mad:

  6. R-R-D Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2010
    Beiträge
    16

    Standard

    Jemnand ne Idee, warum das smiler gefragt hat??

  7. Rheinhard
    Ratgeber Recht Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Namenlos Beitrag anzeigen
    Jemnand ne Idee, warum das smiler gefragt hat??
    Klicken Sie hier und lesen Sie die Antwort

    Betriebsrat ? Wikipedia

  8. R-R-D Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2010
    Beiträge
    16

    Standard

    Versteh ich nicht? Wir haben keine Betriebsrat.Heißt das dann wohl, dass daher nicht gekündigt werden darf?? Hab ich zwar noch nie gehört, aber egal, ich bin auch kein Jurist wie du??

  9. Rheinhard
    Ratgeber Recht Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Namenlos Beitrag anzeigen
    Versteh ich nicht? Wir haben keine Betriebsrat.Heißt das dann wohl, dass daher nicht gekündigt werden darf?? Hab ich zwar noch nie gehört, aber egal, ich bin auch kein Jurist wie du??
    eben deswegen kann derselbe auch einer Kündigung nicht zustimmen, nicht mehr und nicht weniger

  10. R-R-D Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2010
    Beiträge
    16

    Standard

    Zitat Zitat von Rheinhard Beitrag anzeigen
    eben deswegen kann derselbe auch einer Kündigung nicht zustimmen, nicht mehr und nicht weniger
    Na ist ja supi. Dann kann der Chef ohne uns vorher einen Betriebrad zu gründen lassen gar keinem kündigen. Boah, der wenn das nicht weiß liegt sowas von auf dem A..... bei der Verhandlung in drei wochen. Jetzt aber schnell wech, weil Paus ist gleich um.
    Tschauiii....

    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

 



 

Ähnliche Themen

  1. vater nach 5 jahren im Forum Allgemeine Rechtsfragen
    hallo liebe leute kann mir villt jemand helfen??? mein partner hat ein sohn und die ex lässt ihn nicht in ruhe... das heißt mein partner hat ein...
  2. vater nach 5 jahren im Forum Allgemeine Rechtsfragen
    hallo liebe leute kann mir villt jemand helfen??? mein partner hat ein sohn und die ex lässt ihn nicht in ruhe... das heißt mein partner hat ein...
  3. vater nach 5 jahren im Forum Allgemeine Rechtsfragen
    hallo liebe leute kann mir villt jemand helfen??? mein partner hat ein sohn und die ex lässt ihn nicht in ruhe... das heißt mein partner hat ein...
  4. Zweitwohnungssteuer nach Jahren im Forum Mietrecht
    Guten Tag, ich habe heute Post erhalten, mit der ich aufgefordert werde eine Erklärung zur Zweitwohnungssteuer abzugeben. Was mich dabei etwas...
  5. Notarkostenabrechnung nach 2 Jahren!!!! im Forum Allgemeine Rechtsfragen
    Hallo zusammen, ich versuche mich mal kurz zufassen und vielleicht kann mir jemand helfen!Ich habe am 23.04.2010 eine Notarkostenabrechnung vom...
     + Kostenlose Rechtsfrage ins Forum stellen

Themenrelevante Suchanfragen

Diese Rechtsfrage oder Urteil beantwortet die Fragen nach:

Stichworte

arbeitsrecht beach besch denn dig digt digung fte ftig gek gekündigt gesch geschäfte hab jahre jahren kschg kündigung ndig ndigung nicht ohne anwalt problem schlecht sei seit wehren