AG verbietet Umgang mit Ex-AN
Bitte kostenlos Registrieren oder neues Passwort anfordern
  • Login:
+ Neues Thema erstellen     + Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

AG verbietet Umgang mit Ex-AN im Forum Arbeitsrecht vom Rechtsforum | Ratgeber Recht

      

Arbeitgeber mischt sich in das privatleben von angestellten ein Folgende Situation: Person A Person A ... Urteile und Rechtsfragen

  1. Unregistriert
    Ratgeber Recht Gast

    Standard AG verbietet Umgang mit Ex-AN

    Arbeitgeber mischt sich in das privatleben von angestellten ein

    Folgende Situation:
    Person A
    Person A machte eine Ausbildung bei Burger King, hat diese erfolgreich beendet und beim Arbeitgeber gekündigt, da er nicht mit den Arbeitsverhältnissen nicht zufrieden war und sich mit dem Arbeitgeber Verstritten hat.

    Person B
    Person B hat bei Burger King (selber Arbeitgeber, anderes Restaurant) eine längere Zeit auf Teilzeit gearbeitet und sich im Streit vom Arbeitgeber getrennt.

    Person C
    Person C macht zur Zeit eine Ausbildung bei dem oben genannten Arbeitgeber.

    Alle drei Personen wollen nun zusammenziehen. Dies hat der Arbeitgeber mitbekommen und Person C (die einzige die noch für ihn arbeitet) zu einem persönlichen Gespräch gerufen in welchem er abrät mit Person A und B zusammen zu ziehen, da diese schlechter Umgang für diese wären.

    Meine Frage(n):
    Darf der Arbeitgeber sich soweit in das Privatleben von Person C einmischen?
    Kann man sich gegen dieses Verhalten wehren, da es schon öfter vorgekommen ist das der Arbeitgeber bzw. der Geschäftsführer des jeweiligen Restaurants den Kontakt zu manchen Personen unterbinden wollte und über diese schlecht geredet hat?

    Weitere Beiträge aus diesem Bereich::


    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

  2. Rheinhard
    Ratgeber Recht Gast

    Standard AG verbietet Umgang mit Ex-AN

    Zitat Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
    Alle drei Personen wollen nun zusammenziehen. Dies hat der Arbeitgeber mitbekommen und Person C (die einzige die noch für ihn arbeitet) zu einem persönlichen Gespräch gerufen in welchem er abrät mit Person A und B zusammen zu ziehen, da diese schlechter Umgang für diese wären.
    Rechtlich ist hier m. E. nichts zu machen da der AG nur einen Rat an einem Mitarbeiter gegeben hat und wir immer noch Meinungsfreiheit in Deutschland haben

  3. Smiler
    Ratgeber Recht Gast

    Standard

    Der AG verletzt das Persönlichkeitsrecht der Ex-AN, abhängig vom Inhalt des Gespräches.

  4. Rheinhard
    Ratgeber Recht Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Smiler Beitrag anzeigen
    Der AG verletzt das Persönlichkeitsrecht der Ex-AN, abhängig vom Inhalt des Gespräches.
    Können Sie mir für diesen speziellen Fall ein Urteil oder § nennen?

  5. Smiler
    Ratgeber Recht Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Rheinhard Beitrag anzeigen
    Können Sie mir für diesen speziellen Fall ein Urteil oder § nennen?
    STGB
    [SIZE=2]
    [SIZE=2]§ 192 Beleidigung trotz Wahrheitsbeweises[/SIZE]
    Der Beweis der Wahrheit der behaupteten oder verbreiteten Tatsache schließt die Bestrafung nach § 185 nicht aus, wenn das Vorhandensein einer Beleidigung aus der Form der Behauptung oder Verbreitung oder aus den Umständen, unter welchen sie geschah, hervorgeht.
    [/SIZE]
    Urteile, bitte selber suchen...
    Bevor ein Einwand kommt, mangels Kenntnis vom genauen Inhalt, hatte das
    abhängig vom Inhalt des Gespräches
    schon seinen Grund.;)

  6. Rheinhard
    Ratgeber Recht Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
    zu einem persönlichen Gespräch gerufen in welchem er abrät mit Person A und B zusammen zu ziehen, da diese schlechter Umgang für diese wären.
    Könnte das nicht noch unter dem Punkt Meinungsfreiheit laufen, denn es wurde in dem Beispiel nicht aufgezeigt womit der alte AG diese Meinung begründet oder habe ich da etwas übersehen???
    Geändert von Rheinhard (20.09.10 um 06:03 Uhr)

  7. Smiler
    Ratgeber Recht Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Rheinhard Beitrag anzeigen
    Könnte das nicht noch unter dem Punkt Meinungsfreiheit laufen???
    ich erwarte nicht das der TE das gesamte Gespräch einstellt, nach einem Gedächtnisprotokoll, also wird der TE selbst abschätzen müssen ob es nur eine
    "Meinungsäußerung" war oder nicht.
    Möglicherweise hat der AG auch nachvertragliche Treuepflichten verletzt, wieder abhängig von Inhalt. Was dann wieder ein echter Bezug zum Arbeitsrecht wäre.
    Denn Titel:
    AG verbietet Umgang mit Ex-AN
    ist das der Arbeitgeber bzw. der Geschäftsführer des jeweiligen Restaurants den Kontakt zu manchen Personen unterbinden wollte und über diese schlecht geredet hat?
    Geändert von Smiler (20.09.10 um 06:19 Uhr)

  8. Rheinhard
    Ratgeber Recht Gast

    Standard AG verbietet Umgang mit Ex-AN

    dann ist dieser Fall doch nicht so eindeutig zu beurteilen!;)

    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

 



 

Ähnliche Themen

  1. sexueller umgang mit Minderjährigen im Forum Strafrecht
    ich hab erfahren und dafür auch Bild und Schriftbeweise, dass meine Nochverlobte sexuellen Umgang mit einer 13 jährigen hatte. Wie soll ich mich...
  2. Krankenkasse verbietet Auslandsurlaub im Forum Medizinrecht
    Kann mir meine Krankenkasse einen Auslandsurlaub verbieten obwohl ich von meiner Ärztin eine Unbedenklichkeitserklärung hinsichtlich meiner...
  3. Hat der biologische Vater ein Recht auf Umgang? im Forum Familienrecht
    bin verheiratet und und von einem anderen schwanger hat der erzeuger ein recht auf umgang?
     + Kostenlose Rechtsfrage ins Forum stellen

Themenrelevante Suchanfragen

Diese Rechtsfrage oder Urteil beantwortet die Fragen nach: chef mischt sich in privatleben ein und arbeitgeber mischt sich in privatleben ein und chef verbietet umgang  und arbeitgeber mischt sich in privatleben und mein arbeitgeber mischt sich in mein privatleben ein was kann ich tun und arbeitgeber verbietet umgang und selber kündigen der chef mischt privatleben und darf arbeitgeber umgang mit ehemaligen mitarbeitern verbieten und arbeitgeber mischt sich ins privatleben ein rechtslage und chef mischt ins privatleben und chef mischt sich ins privatleben ein

Stichworte

Stichworte bearbeiten
angestellte angestellten arbeitgeber arbeitsrecht arbeitsverh ausbildung beendet bekomme bzw dig digt erfolgreich frage fter ftsf gearbeitet gek gekündigt genannten gerufen ges gesch geschäftsführer gespr getrennt hat jeweiligen kontakt längere lebe leben ltnisse mach ndig ngere nicht nliche nlichen noch personen persönlichen restaurant schlechter selber situation streit teilzeit umgang unterbinden verbietet verhalten vers wehren welchem zeit zufrieden zusammenziehen