Manteltarif gewichtiger als Bundesgesetz
Bitte kostenlos Registrieren oder neues Passwort anfordern
  • Login:
+ Neues Thema erstellen     + Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Manteltarif gewichtiger als Bundesgesetz im Forum Arbeitsrecht vom Rechtsforum | Ratgeber Recht

      

In § 3 Satz 1 des Bundesurlaubsgesetzes steht: Der Urlaub beträgt jährlich mindestens 24 Werktage. ... Urteile und Rechtsfragen

  1. Gast1972
    Ratgeber Recht Gast

    Standard Manteltarif gewichtiger als Bundesgesetz

    In § 3 Satz 1 des Bundesurlaubsgesetzes steht: Der Urlaub beträgt jährlich mindestens 24 Werktage.
    Wie ist es möglich, dass ein Arbeitnehmer der 6 Monate (davon 2 Monate im Krankenhaus) erkrankt ist, 2 Tages seines Jahresurlaubs gekürzt bekommt, weil im Manteltarifvertrag geregelt ist, dass alles bis auf 20 Tage gekürzt werden kann?!

    Steht der Manteltarifvertrag etwa über Bundesgesetzen???

    Das würde ja bedeuten, dass sich ein kranker Mensch während einer Krankheit erholt und somit keinen Jahresurlaub zum Erholen benötigt!!!!

    Gibts es tatsächlich solche Ungerechtigkeiten???

    Weitere Beiträge aus diesem Bereich::


    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

  2. Webteam
    Ratgeber Recht Gast

    Standard Kleiner Hinweis am Rande

    Hallo Gast1972, ihr Beitrag wurde im Forum Ratgeber Recht Deutschland gespeichert. Sicher werden sie schon bald eine Antwort erhalten.
    Aufgrund der hohen Anzahl an Fragen und den bisher wenigen hilfreichen Mitgliedern, kann dies jedoch etwas dauern.

    Sofern ihr Fall eine kurzfristige Auskunft benötigt, können sie sich gegen ein kleines Entgelt bei unserem Partner Anwalt.de von einem Anwalt beraten lassen.

    Wenn ihnen unser Forum helfen konnte, würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.

    Das Gratisrecht.de Support Team

  3. Manfred70
    Ratgeber Recht Gast

    Standard

    Nach [COLOR=#0066cc]§ 3[/COLOR] Abs. 1 BUrlG beträgt der gesetzliche Mindesturlaub 24 Werktage.

    Weitere bundesgesetzliche Bestimmungen zur Dauer des Urlaubs finden sich in §§ 56 und 57 SeemannsG, § 125 SGB IX, § 19 JArbSchG und in § 17 BErzGG.

    In einem Tarifvertrag oder im Arbeitsvertrag kann ein höherer als der gesetzliche Mindesturlaub vereinbart werden (häufig),

    jedoch kein ungünstigerer (§ 13 Abs. 1 S. 1 BUrlG).

    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

 



 
     + Kostenlose Rechtsfrage ins Forum stellen

Themenrelevante Suchanfragen

Diese Rechtsfrage oder Urteil beantwortet die Fragen nach: §§ 56 und 57 seemannsg § 125 sgb ix § 19 jarbschg und in § 17 berzgg und §§ 56 und 57 seemannsg und §§ 56 und 57 seemannsg § 125 sgb ix § 19 jarbschg und manteltarifvertrag bundesgesetz und Dauer des Urlaubs finden sich in §§ 56 und 57 SeemannsG § 125 SGB IX § 19 JArbSchG und in § 17 BErzGG. und §§ 56 und 57 seemannsg § 125 sgb ix § 19 jarbschg und in § 17 berzgg.  und §§ 56 und 57 seemannsg § 125 sgb ix § 19 jarbschg und in § 17 berzgg und manteltarifvertrag über bundesgesetz und Bundesgesetz steht über manteltarifvertrag

Stichworte

Stichworte bearbeiten
arbeit arbeitnehmer arbeitsrecht bekomm ben betr bundesgesetz chlich ens erkrankt etwa gek gekürzt geregelt gewichtiger haus kranke krankenhaus krankheit manteltarif möglich monate rzt satz sei seines steht tats tel tig tigt