Ist das legal?
Bitte kostenlos Registrieren oder neues Passwort anfordern
  • Login:
+ Neues Thema erstellen     + Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Ist das legal? im Forum Arbeitsrecht vom Rechtsforum | Ratgeber Recht

      

Ich mache derzeit eigentlich eine Ausbildung zur Altenpflegerin die eigentlich zum teil vom Arbeitsamt gefördert ... Urteile und Rechtsfragen

  1. Unregistriert
    Ratgeber Recht Gast

    Standard Ist das legal?

    Ich mache derzeit eigentlich eine Ausbildung zur Altenpflegerin die eigentlich zum teil vom Arbeitsamt gefördert werden sollte, das heißt mein Arbeitgeber zahlt die Ausbildungsvergütung und das Arbeitsamt zahlt den Restbetrag auf das gehalt der Krankenpflegehelferin. Nun ist 7 Monate vor Ende meiner Ausbildung meinem Arbeitgeber aufgefallen das er gar kein geld vom Arbeitsamt sieht. das amt sagt nun auch das sie einfach sich mit dieser aussage übernommen hatten und kein geld für soetwas haben. daraufhin gab er mir einen Vertrag den ich unterschreiben sollte wordurch ich mich für 3 jahre an das Heim verpflichten würde. ich hatte das mal mit einem Anwalt abgeklärt und dieser meinte der vertrag wäre nicht rechtskräftig weil mein arbeitgeber sich früher hätte informieren müssen und nichts rückwirkend verlangen könnte (es stand auch drin das wenn ich mich nicht verpflichte das ich das komplett zahlen muss an das Heim was das Amt hätte zahlen müssen). Ich dachte damit sei die Sache gegessen gewesen.

    Nun kam mein Arbeitgeber zu mir und bat um ein gespräch. Da wurde mir die Auswahl gelassen zwischen, entweder diesen vertrag zu unterschreiben oder die sofortige fristlose Kündigung des Arbeitsverhältnisses. Doch meiner meinung nach grenzt das schon fast an erpressung.

    Weitere Beiträge aus diesem Bereich::


    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

  2. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Oct 2009
    Beiträge
    201
    Blog-Einträge
    6

    Standard

    Hallo, die Bindung für drei Jahre an das Heim ist ja nun nicht so schlimm. Aber wenn du diesen Weg gehst, dann sollte der Chef sich auch an dich binden.
    Also drei Jahre keine Kündigung. Das wird er aber nicht unterschreiben.

    Ich sehe das auch als ungerechtfertigtes Druckmittel.
    Mit einer fristlosen Kündigung wird er kaum durchkommen. Das Arbeitsverhältnis ist aber meines Erachtens nach schon so geschädigt, dass ich es an deiner Stelle darauf ankommen lassen würde.
    Wolfgang

  3. Unregistriert
    Ratgeber Recht Gast

    Standard

    hallo,

    Bei schwerwiegenden Betrieblichen Gründen darf auch nach Ablauf der Probezeit gekündigt werden!
    Deshalb sieh es als chance weitere 3 Jahre bleiben zu können um deine Ausbildung auch noch zu beenden und für die nächsten 3 jahre eine Sichere Arbeitsstelle zu haben!

    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

 



 

Ähnliche Themen

  1. Gecrackter Gameserver legal? im Forum Onlinerecht
    Hallo, Meine genaue Frage ist: Ist es legal einen gecrackten (crack = modifizirung um z.B key Abfrage zu verhindern) Server von einem Spiel welches...
  2. Auto Decals - Aufkleber - Legal? im Forum Ebayrecht
    Hallo, erster Beitrag von mir :) und ich hoffe ich bin in diesem Bereich richtig.. Denke mal Markenrecht wäre passender aber dazu gibts denk ich...
  3. Downloadhelper legal? im Forum Onlinerecht
    Hallo, ist der Downloadhelper von Mozilla Firefox legal wenn ich z.B.: einen Film bei xxxx downloade?
  4. Ist der onlinetvrecorder legal? im Forum Onlinerecht
    Hallo Gratisrechtgemeinde Ich bin vor kurzem auf die Seite OnlineTVRecorder.com - Your personal multichannel tv recorder gestoßen!! Die Frage ist nun...
     + Kostenlose Rechtsfrage ins Forum stellen

Themenrelevante Suchanfragen

Diese Rechtsfrage oder Urteil beantwortet die Fragen nach:

Stichworte

Stichworte bearbeiten
and anwalt arbeitgeber arbeitsamt arbeitsrecht arbeitsverh ausbildung ausbildungsverg ausbildungsvergütung aussage bernommen betrag dach diesen digung eigentlich einfach ende erpressung fach fast fris fristlose fristlose kündigung ftig gab gar gef gehalt gelassen geld gespr gewesen hat heim her informieren jahre kranke kündigung legal lich ltnisses mal meinem meiner meinung mich monate muss müsse ndigung nicht nichts nnte pflegerin rechtskr rechtskräftig rückwirkend sagt sei sieht sollte sta stand teil tung übernommen unterschreiben verlangen verpflichten vertrag zahlen zahlt