Kündigungsschutz
Bitte kostenlos Registrieren oder neues Passwort anfordern
  • Login:
+ Neues Thema erstellen     + Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Kündigungsschutz im Forum Arbeitsrecht vom Rechtsforum | Ratgeber Recht

      

Ist es rechtswidrig einem Mitarbeiter zu kündigen, der sich durch Verschulden der Firma eine 20% ... Urteile und Rechtsfragen

  1. Unregistriert
    Ratgeber Recht Gast

    Standard Kündigungsschutz

    Ist es rechtswidrig einem Mitarbeiter zu kündigen, der sich durch Verschulden der Firma eine 20% Behinderung zugezogen hat?
    Diese Behinderung erfolgte, da die Firma nicht genügend Sicherheitsmaßnahmen bereit gestellt hatte.

    Weitere Beiträge aus diesem Bereich::


    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

  2. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Oct 2009
    Beiträge
    336
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Hallo, leider nein.
    Der besondere Kündigungsschutz für Mitarbeiter fängt erst ab einen Grad der Behinderung von 50% an.
    Dabei spielt es aber keine Rolle wer die Behinderung zu verantworten hat.
    Kündigungsschutz und Haftung für Betriebsunfälle sind getrennt zu sehen.

    So könnte der Mitarbeiter allenfalls dem Arbeitgeber Fahrlässigkeit oder grobe Fahrlässigkeit vorwerfen und auf diesem Wege versuchen an Geld zu kommen / einen Ausgleich für seine Behinderung.
    Hier kann die zuständige Berufsgenossenschaft sicher helfen und weitere Tipps geben.

    Die Kündigung als solche ist nicht rechtswidrig zudem du nicht angegeben hast, aus welchem Grund sie erfolgte.

  3. Unregistriert
    Ratgeber Recht Gast

    Standard Grund der Kündigung

    Die Kündigung erfolgt aufgrund von Stellenabbau der Firma wegen der momentanen wirtschaftlichen Lage.

  4. rechtlos
    Ratgeber Recht Gast

    Standard

    [COLOR=black][SIZE=3][FONT=Times New Roman]Vor dieser betriebsbedingte Kündigung,[/FONT][/SIZE][/COLOR]
    [COLOR=black][SIZE=3][FONT=Times New Roman] [/FONT][/SIZE][/COLOR]
    [COLOR=black][SIZE=3][FONT=Times New Roman]muss die Firma abklären ob man den Mitarbeiter umsetzen kann[/FONT][/SIZE][/COLOR]
    [COLOR=black][SIZE=3][FONT=Times New Roman] [/FONT][/SIZE][/COLOR]
    [COLOR=black][SIZE=3][FONT=Times New Roman]und im Fall einer Kündigung muss eine Sozialauswahl getroffen werden,[/FONT][/SIZE][/COLOR]
    [COLOR=black][SIZE=3][FONT=Times New Roman] [/FONT][/SIZE][/COLOR]
    [COLOR=black][SIZE=3][FONT=Times New Roman]wenn dieses nicht geschehen ist hilft nur eine Klage vor die AG [/FONT][/SIZE][/COLOR]
    [FONT=Times New Roman] [/FONT]

    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

 



 

Ähnliche Themen

  1. Kündigungsschutz bei Übernahme eines Unternehmens im Forum Arbeitsrecht
    Eine kleine Unternehmen mit 17 Mitarbeiter wir übernommen von eine viele größere Unternehmen mit über 500 Mitarbeiter. Von diese 17 Mitarbeiter...
  2. Arbeitsrecht und Kündigungsschutz im Forum Arbeitsrecht
    Ich habe gestern erfahren das ich in der 3. Woche schwanger bin. Mein Chef übergibt aber seinen Betrieb seinem Sohn in acht Wochen. Sag ich es Ihm...
  3. Kündigungsschutz während der Schwangerschaft im Forum Arbeitsrecht
    Ich bin als AN seit über 2 JAhren in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis in einer Abteilung einer Holding angestellt. In meinem Arbeitsvertrag ist...
     + Kostenlose Rechtsfrage ins Forum stellen

Themenrelevante Suchanfragen

Diese Rechtsfrage oder Urteil beantwortet die Fragen nach:

Stichworte

Stichworte bearbeiten
arbeiter arbeitsrecht behinderung derung digen erfolg erfolgte firma genügend ges gestellt hat kündigen kündigungsschutz mitarbeiter nahme nahmen ndige ndigen ndigungsschutz nicht rechtswidrig