Firmenanwalt
Bitte kostenlos Registrieren oder neues Passwort anfordern
  • Login:
+ Neues Thema erstellen     + Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Firmenanwalt im Forum Arbeitsrecht vom Rechtsforum | Ratgeber Recht

      

Hallo erstmal und einen guten Tag:-). Darf ein Rechtsanwalt,der meinen Arbeitgeber in sämtlichen Rechtslagen bzw. ... Urteile und Rechtsfragen

  1. Honkitonkmen
    Ratgeber Recht Gast

    Standard Firmenanwalt

    Hallo erstmal und einen guten Tag:-).
    Darf ein Rechtsanwalt,der meinen Arbeitgeber in sämtlichen Rechtslagen bzw. die Firma vertritt,ein Mandat von einem Arbeitskollegen annehmen und gegen mich vorgehen,wenn es sich um eine rein betriebliche Angelegenheit handelt?

    Von meiner Position im Betrieb bin ich meinem Arbeitskollegen übergeordnet. Aufträge,die ich Ihm erteile,werden einfach ignoriert und nicht ausgeführt! Nach mehrfacher aufforderung bin ich dann etwas lauter und auch etwas ausfallend geworden. Nun ist der besagte Kollege zum Anwalt gegangen und hat mich wegen "mobbing" angezeigt,weil ich Ihn verbahl beschimpft habe. Nun habe ich von diesem Rechtsanwalt ein Schreiben bekommen,daß ich mich bei meinem Arbeitskollegen entschuldigen soll und das ich die Auslagen vom Anwalt bezahlen muß (229,55€) um eine gerichtliche Auseinandersetzung zu vermeiden und hat mir eine Frist von 5 Tagen gegeben,dieses Schreiben zu akzeptieren,zu unterschreiben und den fälligen Betrag zu bezahlen! Weil ich mich nun wegen dieser kurzen Frist unter Druck gestzt fühlte,bin ich (leider) auf diese Forderungen eingegangen.

    Aber darf unser Firmenanwalt meinen Kollegen uberhaupt gegen mich vertreten? Arbeiten doch sozusagen "Alle" in der gleichen Firma!

    Weitere Beiträge aus diesem Bereich::


    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

  2. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Oct 2009
    Beiträge
    336
    Blog-Einträge
    3

    Standard Parteiverrat

    Hallo, ich wüsste keinen Grund, warum der Anwalt deinen Kollegen nicht vertreten dürfte. Anders wäre es, wenn er dich und deinen Kollegen vertreten hätte. Der Anmalt als solcher kann von jedem per Prozessvollmacht angeheuert werden.
    Strittig ist die Sache nur, wenn er Kläger und Beklagten gleichzeitig vertritt
    Siehe auch § 356 Parteiverrat

    Gruß Volker

 



 
     + Kostenlose Rechtsfrage ins Forum stellen

Themenrelevante Suchanfragen

Diese Rechtsfrage oder Urteil beantwortet die Fragen nach: rechtsfragen firmenanwalt

Stichworte

Stichworte bearbeiten
akzeptieren anwalt arbeitgeber arbeitskollege arbeitsrecht auftr auseinandersetzung ausgef bekomme betrag betriebliche bezahlen bzw dan dann delt diesem eile einfach eingegangen etwas fach firma firmenanwalt forderungen fris frist gegebe ges gleiche guten handel handelt hat lauter leider mal mandat mehrfacher meinem meinen meiner mich mobbing nehmen nicht position rechtsanwalt rechtslage rein schreiben tag tage tagen unser unterschreiben vertreten wege