Ist diese Kündigung rechtens?
Bitte kostenlos Registrieren oder neues Passwort anfordern
  • Login:
+ Neues Thema erstellen     + Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Ist diese Kündigung rechtens? im Forum Arbeitsrecht vom Rechtsforum | Ratgeber Recht

      

Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin in folgendem Sachverhalt etwas verunsichert, ob es möglich ... Urteile und Rechtsfragen

  1. Ace of Spades
    Ratgeber Recht Gast

    Standard Ist diese Kündigung rechtens?

    Sehr geehrte Damen und Herren,


    ich bin in folgendem Sachverhalt etwas verunsichert, ob es möglich ist, vor dem Arbeitsgericht gegen eine "Entlassung" zu klagen. Jedoch ist hier zu beachten, dass es sich um einen befristeten Arbeitsvertrag mit Möglichkeit auf Übernahme handelte. Dieser lief 3 Monate lang. Daher bin ich nicht sicher ob man das als Entlassung bezeichnen kann.


    Ende Mai 2011 wurde ich - zusammen mit ungefähr 7 anderen Mitbewerbern - von einer namhaften Zeitarbeitsfirma zu einem großen, internationalen Modekonzern vermittelt. Meine Tätigkeiten bestanden aus telefonischer Bestellannahme + Kundenbetreuung.


    Bei dieser Firma gab es auch sogenannte Ziele. Diese setzten sich aus "Effizienz" (86% waren verlangt, ich hatte nur 84%) und dem sogenannten Sales (40% verlangt, wo ich oftmals 80% bis 90% erreicht habe). Demnach kann man rein theoretisch behaupten, dass mein Sales die Effizienz kompensiert hat.


    Ich hatte eine Menge Freude an der Arbeit, war stets pünktlich und habe niemals Ärger provoziert. Und das haben meine Kollegen auch bemerkt, welche mich von Anfang an gut leiden konnten. Leider kam dann dieser verhängnisvolle Tag im August, wo mir mein Teamleiter sagte, dass mein Arbeitsvertrag nicht verlängert werden kann. Die offizielle Version lautete: "Wir haben zu viele Mitarbeiter und zu wenig Aufträge".


    Seltsamerweise jedoch, wurden die Arbeitsverträge von 6 anderen Zeitarbeitern verlängert. Natürlich war der Elan und die Motivation nach diesem Gespräch dahin.


    Und nun kommt der Punkt, der das Ganze interessant macht: Einer meiner ehemaligen Arbeitskollegen der Modefirma erzählte mir, dass sich das gesamte Team dafür eingesetzt hat, meinen Teamleiter umzustimmen, mich doch zu behalten. Diesen Konfrontationen ist er natürlich aus dem Weg gegangen.


    Nach dem ich nun entlassen worden bin, habe ich erfahren, dass Dinge gefallen sind wie "Der (also Ich) passt nicht zu uns" uns "Der arbeitet zu unselbstständig". Zugegeben, ich war noch ganz neu auf diesem Gebiet und hatte natürlich einen gigantischen Berg von Fragen. Besagter Kollege fragte auch noch die Team-Managerin was jetzt aus mir werden soll, worauf diese Ihn nur anblaffte "Ach, lass mich doch in Ruhe damit!".


    Einige Zeit später erfuhr ich noch, dass die Entlassung HAUPTSÄCHLICH über die Teammanagerin lief. Diese ist noch etwas höher gestellt als die Teamleiter. Also lag es offensichtlich nicht nur(?) an den Zahlen sondern eher an Antipathie genannter "Gegenseite".


    Auf eine Neubewerbung über besagte Zeitarbeit bei selbiger Firma Anfang 2012 erhielt ich natürlich eine Absage.


    Meine Fragen sind nun:


    1. Ist eine Entlassung wegen Antipathie überhaupt möglich? Es ist halt sehr schwer zu beweisen und der Vertrag war nur befristet. Lediglich mein Kollege könnte als Zeuge dienen.

    2. Kann ich mich ggf. auch an die Abteilung "Human Resources" von besagtem Konzern wenden?

    3. Der Arbeitsvertrag endete im August 2011. Ist - sofern möglich - noch eine Klage vor dem Arbeitsgericht möglich? Oder geht dies nur zeitlich begrenzt?


    Ich bedanke mich im Voraus

    Weitere Beiträge aus diesem Bereich::


    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

  2. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    2,376
    Blog-Einträge
    45

    Standard AW: Ist diese Kündigung rechtens?

    Hallo Ace of Spades,

    1. Ist eine Entlassung wegen Antipathie überhaupt möglich? Es ist halt sehr schwer zu beweisen und der Vertrag war nur befristet. Lediglich mein Kollege könnte als Zeuge dienen.
    ein befristeter Arbeitsvertrag wird nicht gekündigt, sondern er läuft in vereinbarter Weise aus und wird somit nicht verlängert.
    Daher gibt es bei diesen Arbeitsverträgen keine Möglichkeit der Kündigungsschutzklage.
    Dein Vertrag begann im Mai und endete mit einer Frist von drei Monaten Ende August.
    Damit hat sich der Arbeitgeber faktisch erst mal an den Vertrag gehalten.



    2. Kann ich mich ggf. auch an die Abteilung "Human Resources" von besagtem Konzern wenden?
    Versuchen kannst du es, aber die sind in ihrer Entscheidung sicher freigestellt.

    3. Der Arbeitsvertrag endete im August 2011. Ist - sofern möglich - noch eine Klage vor dem Arbeitsgericht möglich? Oder geht dies nur zeitlich begrenzt?
    Eine Kündigungsschutzklage ist zudem nur drei Wochen nach Kündigung möglich.
    In diesem Fall aber nicht, da wie gesagt der Vertrag ordnungsgemäß ausgelaufen ist.

    Das Helferlein

  3. Ace of Spades
    Ratgeber Recht Gast

    Standard AW: Ist diese Kündigung rechtens?

    Hallo Helferlein,


    erstmal Danke für die nette und kompetente Antwort.


    An die Human Resource-Abteilung wende ich mich dann. Zuerst will aber noch der Kollege der sich so für mich eingesetzt hat, nochmal fragen. Vllt. kann man es auch so lösen, auch wenn ich mir nicht gerade viel davon verspreche.


    Ich werde aber weiterhin berichten.


    Mit freundlichen Grüßen


    Ace of Spades

  4. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    2,376
    Blog-Einträge
    45

    Standard AW: Ist diese Kündigung rechtens?

    Hallo, wünsche dir viel Erfolg auch wenn die Hoffnung nur sehr gering ist.
    Schade das mehr die Nase als die Leistung bei dir gezählt hat.
    Das Helferlein

    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

 



 

Ähnliche Themen

  1. Muss ich diese Rechnung bezahlen? im Forum Allgemeine Rechtsfragen
    So mein Trainer hat vergangene Woche einen Sattler angerufen der zu uns gekommen ist. Ich habe den Sattel kurz ausprobiert mich aber gegen einen Kauf...
  2. Kündigung rechtens?! im Forum Arbeitsrecht
    Hallo, meine Lebensgefährtin hat vor ca. einem Monat in einem Eiscafé eines Italiäners begonnen. Er selbst hat sehr viel temperatemt und neigt zu...
  3. Fristlose Kündigung, Strafanzeige und keine Gehaltszahlung rechtens? im Forum Arbeitsrecht
    Hallo, ich habe ungefähr einen Monat bei einer Firma der Branche Einzelhandel gearbeitet. Habe auch schon vom Chef den Schlüssel erhalten und...
  4. Fristlose Kündigung, Strafanzeige und keine Gehaltszahlung rechtens? im Forum Strafrecht
    Hallo, ich habe ungefähr einen Monat bei einer Firma der Branche Einzelhandel gearbeitet. Habe auch schon vom Chef den Schlüssel erhalten und...
  5. Wann ist eine fristlose Kündigung rechtens? im Forum Mietrecht
    Hallo, ich habe seit meinem Einzug 4-5 verschiedene Mängel von denen der Vermieter weiß, aber nichts unternimmt. Z.B.: habe ich eine undichte...
     + Kostenlose Rechtsfrage ins Forum stellen

Themenrelevante Suchanfragen

Diese Rechtsfrage oder Urteil beantwortet die Fragen nach: kündigung wegen antipathie und befristeter arbeitsvertrag recht 2012 kündigung*arbeitsunfall und gratisrecht.de gratisrecht und vertrag als teamleiter gekündigt und befristeter arbeitsvertrag trotz teamleiter und kollegen antiapthie kündigung und teamleiter provoziert mich als arteiter und nach arbeitsunfall kündigung und wie bekommt man es hin teamleitung umzustimmen und sind teamleiter.höher.gestellt und befristeter arbeitsvertrag kündigung nach arbeitsunfall und arbeitsunfall kündigung rechtens bei befristung und zusatzversicherung kündigung rechtens und befristeter arbeitsvertrag von 3 monaten und arbeitsunfall und teamleiter provoziert

Stichworte

Stichworte bearbeiten
2012 absage abteilung arbeiter arbeitskollege arbeitsrecht arbeitsvertrag arbeitsverträge auftr beach befristete begrenzt behaupten bemerkt bernahme bestanden betreuung chlich daf damen dan diesen dig digung ehemaligen ens entlassen entlassung erreicht erz folge frage fragen gab ganze gebiet gef gegenseite geh gert gesamte gesetz gesetzt gespr gestellt ggf glichkeit handel hat herren internationalen jedoch klage kollege kollegen kunde kündigung lang lediglich leider meinen menge mich mitarbeiter möglich möglichkeit monate ndig neu nger ngert nicht noch nur provoziert punkt rechtens rein rlich ruhe sehr sei selbstst setzten sicher sogenannten sondern ständig tag tel ter Übernahme version voraus ware wege zahlen zeitarbeit zeitarbeitsfirma zeuge