Recht auf Arbeitsstelle nach psychischer Erkrankung ?
Bitte kostenlos Registrieren oder neues Passwort anfordern
  • Login:
+ Neues Thema erstellen     + Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Recht auf Arbeitsstelle nach psychischer Erkrankung ? im Forum Arbeitsrecht vom Rechtsforum | Ratgeber Recht

      

Hallo, ich hätte da mal eine Frage. Eine Freundin von mir wurde im Juni 2010 ... Urteile und Rechtsfragen

  1. Nur eine Frage
    Registriert seit
    Feb 2012
    Beiträge
    1

    Standard Recht auf Arbeitsstelle nach psychischer Erkrankung ?

    Hallo,

    ich hätte da mal eine Frage.
    Eine Freundin von mir wurde im Juni 2010 psychisch krank, die ganze Geschichte ist lang und ihr wurde dabei
    sehr viel Unrecht angetan, das ist aber ein Thema für eine andere Rubrik.

    Nun ist es so das sie eigentlich am März Rente bekommen sollte, nun schreibt sie aber der Arzt plötzlich arbeitsfähig und will sie
    wieder eingliedern.
    Letzte Woche Montag wurde sie arbeitsfähig geschrieben aber ihr Chef will sie nun nicht mehr beschäftigen.

    Ihre Stelle wurde im Sommer 2010 neu besetzt aber zufälligerweise hat diese Person genau jetzt gekündigt, also wäre ihre Stelle wieder frei.
    Gestern hat sie eine Anzeige in der Zeitung gesehen wonach die Stelle wieder ausgeschrieben wurde.

    Das eigenliche Problem schein aber zu sein, sie ist 21 jahre bei der Firma und jüngere Kräfte sind billiger, es ist schon sehr auffällig das
    die Firma sie eigenlich loswerden will.

    Das geht auch aus der Vorgeschichte hervor, ihr wurde z.B. von der Firma nach 6 wöchigem Aufenthalt der Betriebsarzt ins Haus
    geschickt, sie und ihre Mutter wollten den Arzt nicht empfangen, daraufhin wurde ihr gesagt sie würde kein Krankengeld mehr
    bekommen wenn sie den Arzt nicht ins Haus lässt. Dieser hat sie gegen ihren Willen und gegen den Willen der Mutter sofort
    Zwangseingewiesen mit Polizeidrama und allen Schickanen. Wärend diesem Aufenthalt hat dieser Arzt der auch Verkehrsmediziner
    ist bei der Polizei gemeldet sie würde mit einer Psychose Auto fahren, was glatt gelogen war, sie lies sich von ihrer Mutter fahren.
    Daraufhin wurde ihr der Führerschein entzogen. Was sie nun auch behindert zur Arbeit zu kommen.

    Ich habe den Sachverhalt mal anonym mit der Krankenkasse besprochen, diese waren sehr aufgebracht und die Aktion
    mit der Zwangseinweisung war in mehrerer Hinsicht warscheinlich gesetzeswidrig.

    2011 hatte die Firma eine Wiedereingliederung abgebrochen nach der hälfte der Zeit, sie wurde wärend dieser Zeit auch
    schwer gemobbt, von Führungskräften wie auch von Kolleginnen welche sie mit einer psychischen Vorerkrankung nun
    einfach nicht mehr akzeptieren.

    Frage welche Rechte hat sie nun, verstreichen hier evtl. irgend welche Fristen in den sie was unternehmen muss um
    ihren Arbeitsplatz zu bewahren.
    Hat sie wenigstens ein Recht auf eine Abfindung?

    Weitere Beiträge aus diesem Bereich::


    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

  2. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    2,376
    Blog-Einträge
    45

    Standard AW: Recht auf Arbeitsstelle nach psychischer Erkrankung ?

    Hallo Albino, ich habe lange überlegt was ich zu diesem Beitrag schreiben soll.
    Hier ist so viel passiert, dass es sehr schwer ist sich eine Meinung zu bilden.
    Auch ist das ganze ein so persönlicher Fall, dass man wirklich nur den Rat geben kann, einen Anwalt aufzusuchen.
    Hört sich einfach an an Antwort, sicher hast du etwas völlig anderes erwartet, aber ich sehe mich dazu nicht in der Lage.
    Eines ist aber klar, das Arbeitsverhältnis bleibt grundsätzlich erst einmal bestehen.
    Sagt ein Tarifvertrag nichts anderes aus, wird es weder bei einer Einweisung, bei Rente oder sonstigen andern Gründen automatisch beendet.
    Immer muss eine Seite kündigen oder beide Seiten das Arbeitsverhältnis per Vertrag aufheben.
    In genau diesen beiden Fällen wäre es dann auch möglich eine angemessene Abfindung zu verhandeln.
    Das Helferlein

 



 

Ähnliche Themen

  1. Diebstahl auf der Arbeitsstelle im Forum Versicherungsrecht
    Hallo, ich hoffe hier kann mir jemand weiter helfen. Mir wurde auf meiner Arbeitsstelle im Seniorenheim meine Goldkette aus der Tasche gestohlen....
  2. Absage der Arbeitsstelle vor Antritt im Forum Arbeitsrecht
    ich habe vor ungefähr 6 Wochen einen Vertrag in einem Krankenhaus unterschrieben für eine stelle zum 01.10.nun habe ich eine bessere stelle gefunden...
  3. Umzug für neue Arbeitsstelle: Sonderkündigungsrecht im Forum Mietrecht
    Hallo, ich bin seit 2 Monaten arbeitslos und habe nun die Möglichkeit recht schnell eine neue Stelle anzutreten, diese ist 200km von meinem jetzigen...
  4. Beschäftigungsverbot wegen psychischer Belastung im Forum Allgemeine Rechtsfragen
    Hallo, kurz zu meiner Person,ich bin 39 Jahre alt,seit 9 Wochen schwanger und arbeite seit 14 Jahren in der WE-Schicht(Samstag+Sonntag 10 Std)eines...
  5. Psychischer Schaden Aufgrund mangelnder fürsorge der Eltern im Forum Familienrecht
    also ums kurz zu machen meine Mutter hat mich nach der Scheidung meiner Eltern mit 16 als hyperaktives Problemkind das eh schon in problemen und...
     + Kostenlose Rechtsfrage ins Forum stellen

Themenrelevante Suchanfragen

Diese Rechtsfrage oder Urteil beantwortet die Fragen nach: beschäftigungsverbot wegen psychischer vorerkrankung und wie erreiche ich die erwerbsunfähigkeitsrente wegen psychischer erkrankung und wiedereingliederung nach psychischer erkrankung forum und rente wegen psychischer erkrankung

Stichworte

abfindung akzeptieren anonym anzeige arbeitsf arbeitsplatz arbeitsrecht arbeitsstelle arzt aufenthalt auff auto bekomme besch beschäftigen besetzt billiger chef diesem dig digt dung eigentlich empfangen ens entzogen erkrankung evtl fach fahre fahren firma frage frei freundin fris fristen fte ften ftigen führerschein führungskräfte ganze geh gek gekündigt geld gelogen gemobbt genau geschichte geschrieben gesehen gesetzeswidrig getan hälfte hat hig jahre kasse kollegin kolleginnen krank kranke krankengeld krankenkasse lang lässt lfte lich loswerden mal märz mehr mehrerer montag muss mutter ndig neu ngere nicht person problem psychisch psychische psychischer recht rechte reichen rente schein schreibt sei sicht sollte sommer sst stelle tag thema tte tzlich ung unrecht unternehmen vers ware wiedereingliederung wille woche zeitung zuf