Chef wird immer dreister .... Teilzeitkraft
Bitte kostenlos Registrieren oder neues Passwort anfordern
  • Login:
+ Neues Thema erstellen     + Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Chef wird immer dreister .... Teilzeitkraft im Forum Arbeitsrecht vom Rechtsforum | Ratgeber Recht

      

Hallo zusammen, habe vor einem Jahr in meiner jetzigen Firma angefangen. Teilzeit 20std/Woche, da ich ... Urteile und Rechtsfragen

  1. Helixa
    Ratgeber Recht Gast

    Standard Chef wird immer dreister .... Teilzeitkraft

    Hallo zusammen,

    habe vor einem Jahr in meiner jetzigen Firma angefangen.
    Teilzeit 20std/Woche, da ich zwei kleine schulpflichtige Kinder habe.

    Als ich den Vetrag dort geschlossen habe, habe ich mich überreden lassen, vorerst Mo-Do Vormittag und Fr Nachmittag zu arbeiten. Allerdings mit dem Zusatz, dass wir das jeder Zeit ändern könnten, wenn es nicht gehen würde mit meinen Kindern.
    Vor 6 Monaten hat mein Lebensgefährte eine neue Arbeitsstelle angetreten und kann sich Freitag Nachmittag nicht mehr um die Kinder kümmern. Daraufhin hatte ich ein Gespräch mit meinem Chef um diesen Nachmittag ebenfalls in einen Vormittag umwandeln zu können. Dieses lehnte er ab.
    Vor einem viertel Jahr dann hatte ich mehrere Nachmittage zusätzlich arbeiten müssen, da durch Krankheit und Urlaub einige Mitarbeiter ausgefallen waren. Das konnte ich privat ganz gut regeln. Als ich aber dann meine Überstunden 'abfeiern' bzw. bezahlt haben wollte, hat er dieses mit dem Zusatz getan 'Na hoffentlich stimmt die Anzahl der Überstunden auch, nicht dass sie Kapital daraus schlagen, dass ich mir das nicht genau notiert haben.'.
    Da unterstellt der mir doch tatsächlich, dass ich besch.......!!!!!
    Na prima, dachte ich und weitere Überstunden wurden nun auch ohne Kommentar vergütet.
    Jetzt wurden wir Alle zu einer Sonderaktion an einem Samstag verpflichtet. Zusätzlich zu dem einen Pflichtsamstag im Monat (4Std. Arbeitszeit, die dann in der darauffolgenden Woche abzufeiern sind). An diesem Samstag arbeiteten wir 8 Stunden ohne Pause. Davon hat er uns gnädig 7 Stunden als Überstunden gutgeschrieben, mit dem Kommentar: 'Ich hatte sie ja eine Stunde früher nach Hause geschickt.'.
    Von wegen eine Stunde eher nach Hause, aber gut.
    Nun aber der Hammer!
    Das 'Abfeiern' dieser Überstunden wurden mir zugeteil, d.h. ich konnte mir den Tag nicht aussuchen und zusätzlich soll ich kommende Woche an einer im Betrieb stattfindenden Fortbildung teilnehmen, für die ich KEINE Überstunden angerechnet bekomme (bin aber zusätzlich 8 Stunden im Betrieb, 4 Stunden mehr als die Vollzeitkräfte).
    Einziger Kommentar von ihm: 'Die Schulung ist schon so teuer, da kann ich ihnen doch nicht auch noch Überstunden anrechnen. Ist ja schließlich auch wichtig für ihr Weiterkommen. Ich erwarte diese Eigenleistung einfach von ihnen.'.

    Jetzt weiß ich nicht, wie ich mich verhalten soll. Ich halte das für eine Frechheit.
    Nicht nur, dass ich mich ständig wie ein Lehrling behandeln lassen muß (bin seit fast 20 Jahren im Beruf, ohne Pause), jetzt muß ich auch noch meine Freizeit für den Betrieb einbringen und muß zusehen, was ich in der Zeit mit meinen Kindern mache.

    In meinem Vertrag steht davon kein Wort.

    Danke für's lesen und vllt. antworten.

    Lg Heli

    Weitere Beiträge aus diesem Bereich::


    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

  2. Unregistriert
    Ratgeber Recht Gast

    Standard AW: Chef wird immer dreister .... Teilzeitkraft

    Hallo !

    Ich möchte hierzu unjuristisch persönlich mal Stellung nehmen, da Sie ein typisches Problem schildern, was zig-tausende Arbeitnehmer (m/w)
    in der BRD tagtäglich genauso haben.

    Fragen vorweg:
    Handelt es sich hier um einen kleinen Betrieb ?
    Wie viele Mitarbeiter sind insgesamt vorhanden ?
    Gibt es einen Betriebsrat ? Eine(n) Vertrauensfrau(mann) ?
    Wie alt sind Ihre Kinder ? Müssen diese wirklich noch 24 Stunden rund um die Uhr betreut werden ?
    Haben Sie die Möglichkeit Ihre Kinder in einem Ganztages-Kinderhort unterzubringen ?
    Welche Möglichkeiten der flexiblen Zeiteinteilung hat Ihr Lebenspartner ? Wenn dieser finanz. von Ihrem Dazuverdienst mitprofitiert,
    dann ist es doch nur gerecht, wenn dieser sich auch um eine Lösung bemüht. Das kann doch trad. nicht immer nur Aufgabe der Frauen sein.

    Ich will nicht altklug erscheinen, aber solche Beschäftigungsverhältnisse haben völlig unabhängig von der Rechtslage m.M. nach immer 2 Sichtweisen:

    1. Sichtweise vom Chef. Sichtweise des Betriebes/der Betriebsführung.
    2. Sichtweite des Mitarbeiters.

    Man muss sich wirklich nicht alles gefallen lassen, sollte aber stets bedenken - egal ob man 100% im Recht ist oder nicht- ,
    was die logischen Folgen sind, wenn man dem Chef z.B. mit Gewerkschaft, Betriebsrat, Arbeitsgerichten....etc. Ärger macht oder droht.
    Bei kleineren Betrieben wird die Reaktion des Chef`s eventl. schnell und eindeutig sein. Auch wenn ein Arbeitsgericht nachher feststellt,
    dass eine Folge-Kündigung rechtsunwirksam war, kann der Boss dem Mitarbeiter jederzeit das weitere Leben in der Firma "zur Hölle machen".
    Einen Mitarbeiter loszuwerden ist für einen Betrieb am Ende keine Rechtsfrage, sondern nur eine Frage der Höhe der Kosten für den Betrieb.

    Gerade Sie, mit Ihrer Doppelbelastung Haushalt (Kinder) und Beruf, bieten einem verärgerten Chef, der auf Rache sinnt, eine jederzeit
    wunderbare Zielscheibe. Bevor Sie weitere Schritte unternehmen, sollten Sie sich gut überlegen, ob Sie bereit sind den Arbeitsplatz notfalls zu verlieren und
    ob Sie bereit sind sich zusätzlichen Stress einzufangen.

    Wenn Sie einen Chef haben, mit dem Sie halbwegs reden können, sollten Sie zunächst das persönliche Gespräch mit diesem suchen.
    Jeder Chef, der einen guten Mitarbeiter behalten will, wird zu Zugeständnissen bereit sein, w e n n er das mit dem betrieblichen Ablauf vereinbaren
    kann. Ausnahmen bilden hier häufig kleine Betriebe, weil der Boss hier kaum Handlungsspielraum hat. D.h. sobald sich z.B. ein Mitarbeiter krank meldet ist
    sofort dort "Hängen im Schacht". Hier sollte man Verständnis für den Betriebsleiter aufbringen. Es ist heutzutage wirklich kein Zuckerschlecken einen
    Geschäftsbetrieb zu führen. Und dieser Meinung bin ich als Arbeitnehmer !

    Machen Sie Ihrem Chef Ihre Situation klar. Fragen Sie nach, ob Sie, wenn Sie plötzlich zeitlich flexibel im Betrieb einspringen sollen/müssen
    Ihre Kinder (Alter ?) mit an den Arbeitsplatz nehmen dürfen. Sagen Sie Ihrem Chef, dass wenn Sie flexibel sind, Sie auch erwarten können, dass er Ihnen
    flexibel entgegenkommt.

    Bezüglich:
    "Einziger Kommentar von ihm: 'Die Schulung ist schon so teuer, da kann ich ihnen doch nicht auch noch Überstunden anrechnen.
    Ist ja schließlich auch wichtig für ihr Weiterkommen. Ich erwarte diese Eigenleistung einfach von ihnen".

    Haben Sie Ihren Boss nicht gleich gefragt, was er unter "Weiterkommen" versteht ? Beförderung ? Mehr Gehalt ?

    Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich hier unbeliebt mache, teile ich insgeheim diese Meinung Ihres Chef`s.
    Es gibt unzählige Betriebe die gar nichts in Schulungen investieren. Wenn Sie sich mal die Schulungskosten für nur einen Mitarbeiter ansehen
    und sich in die Position Ihres Boss versetzen, werden Sie ihn besser verstehen.

    Gerne bleibe ich mit Ihnen weiter im Gespräch.

    gez.L&O

 



 

Ähnliche Themen

  1. Beleidigung durch den Chef im Forum Arbeitsrecht
    Lotta wurde von ihrem Chef beleidigt vor Kollegen; Wenn jemand so scheiße aussieht wie du, muss er wennigstens Geld mit nach Hause bringen. Wie...
  2. chef behält vom lohn mietwagenkosten ein im Forum Arbeitsrecht
    hallo, bin vor drei wochen ins krankenhaus gekommen und musste dort eine woche bleiben, jetzt behält mein chef von meinem lohn die kosten eines...
  3. Chef behält geld ein im Forum Arbeitsrecht
    Hallo, Ich Arbeite als Elektroniker (Geselle) und habe vor 3 Wochen in einem Haus eine Rauchabzugsanlage montiert und dies zum ersten mal und...
  4. Darf der Chef das? im Forum Arbeitsrecht
    Hallo Rechtshelfer! Ich habe leider bei meiner Suche nichts gefunden, was diesen Fall lösen könnte. Falls es jemand von Ihnen kann, wäre ich...
     + Kostenlose Rechtsfrage ins Forum stellen

Themenrelevante Suchanfragen

Diese Rechtsfrage oder Urteil beantwortet die Fragen nach: meine rechte als teilzeitkraft und pflichtsamstage und dreister chef und wie flexibel muss eine teilzeitkraft sein und rechte als teilzeitkraft und fortbildung teilzeitkräfte überstunden und teilzeitkraft soll nachmittags arbeiten und überstunden bei teilzeit und schulpflichtigen kindern und wie viele samstage darf man arbeiten und wie flexibel müssen teilzeitkräfte sein und wieviel überstunden bei teilzeit und teilzeit nur nachmittags  und wieviel überstunden muss eine teilzeitkraft machen und rechte als teilzeitkraft nachmittags und teilzeit fortbildung und halbtagsarbeit schulpflichtiges kind und muss ich als teilzeitkraft nachmittags arbeiten und Ganztages Fortbildung als Teilzeitkraft und wieviel Wochenenden arbeiten bei Teilzeit und wieviele uberstunden machen mit teilzeitvertrag und wieviel samstage muß ich teilzeit arbeiten und nach kankheit teilzeit von vormittags auf nachmittags und fortbildung halbtagskräfte und wieviele fortbildungsstunden muss man machen und muß ich als teilzeitkraft an einer pflichtfortbildung von 8 stunden teilnehmen und wieviel überstunden muss ich als teilzeitkraft machen und teilzeit und fortbildung und teilzeit bei überstunden eher nach hause und teilzeit wieviel samstage und Überstunden abfeiern plötzlich Anruf arbeiten kommen und bei teilzeitvertrag samatags arbeiten und muss ich bei teilzeit samstag arbeiten und wenn eine mitarbeiterin teilzeitstelle im vormittag hat steht mi dann auch eine zu und teilzeit vormittags mit kind plötzlich nachmittags arbeiten und ganztags fortbildung bei teilzeit und arbeitszeitverteilung vormittag nachmittag und teilzeitkraft und immer zusatzlich arbeiten und wieviel überstunden kann man von teilzeitkräften erwarten und halbtags nur nachmittags und muss teilzeitkraft flexibel sein und antrag auf vormittags arbeiten und teilzeit vormittags kinder und teilzeit nachmittags arbeiten müssen und wieviel überstd. muss ivh bei teilzeit machen und wie viele Samstage darf man im Jahr arbeiten und als teizeitkraft eher nach hause geschickt und wieviel flexibel muss ich mir gefallen lassen und teilzeitbeschäftigte anspruch auf vormittag und wieviele wochenenden arbeiten bei teilzeit und besser teilzeit arbeiten bei schulpflichtigen kind und chef unterstellt mir keine überstunden und teilzeitbestäftigte mache vormittags manche nachmittags und muss ich als teilzeitkraft an ganztagsschulung teilnehmen und wie viele nachmittage pflicht Arbeit  und überstunden abfeiern bei teilzeitbeschäftigung und pflichtsamstage bei teilzeit und fortbildung für teilzeitbeschäftigte verpflichtend und rechtslage bei schulungen teilzeitkraft und teilzeitkraft pflichtsamstag und bin angestellte teilzeit pka nur vormittag muss ich auch nachmittag überstunden machen und muss ich überstunden machen als Teizeitkraft und schulpflichtigen kindern und müssen teilzeitkrafte an Ganztagsschulungen teilnehmen und schulpflichtige kinder kann der arbeitgeber nachmittags arbeit verlangen und teilzeit vormittag plotzlich nachmittags und statt vormittags nachmittags arbeiten

Stichworte

Stichworte bearbeiten
abfeiern angerechnet angetreten antworten arbeiter arbeitsrecht arbeitsstelle arbeitszeit ausgefallen bekomme bers beruf besch betrieb bildung bzw chef chlich dach dan dann diesem diesen dig dreister eigenleistung einfach einige erstellt fach fast finde firma for fortbildung frei freitag freizei freizeit fte ganz gehe genau geschickt geschlossen geschrieben gespr getan gut gutgeschrieben hat hause her hoffe jahr jahre jahren kinder kommen kommende kraft krankheit lebe lehnte leistung mehr mehrere meinem meinen meiner mich mitarbeiter monate monaten müsse ndern ndig nicht nnen nnte noch nur ohne pause regel regeln samstag schlagen schulung schulungskosten sei seit ständig std steht stimmt stunden tag tage tats teilnehmen teilzeitkraft teuer tzlich Überstunden uns unters unterstellt urlaub verg verhalten verpflichtet vertrag vetrag ware wege wichtig woche zuge