Amoklauf Winnenden Tim K.s Vater muss mit Tötungsanklage rechnen - Seite 2
Bitte kostenlos Registrieren oder neues Passwort anfordern
  • Login:
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Amoklauf Winnenden Tim K.s Vater muss mit Tötungsanklage rechnen im Forum Aktuelle News vom Rechtsforum | Ratgeber Recht

      

Zitat von rechtlos Ich halte das Urteil für falsch, lediglich eine Geldstrafe wegen Verstoßes gegen ... Urteile und Rechtsfragen

  1. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    1,324

    Standard AW: Amoklauf Winnenden Tim K.s Vater muss mit Tötungsanklage rechnen

    Zitat Zitat von rechtlos Beitrag anzeigen

    Ich halte das Urteil für falsch,

    lediglich eine Geldstrafe wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz, weil er seine Waffe nicht ordentlich verschlossen hatte, wäre für mich gerechtfertigt.
    ??
    "Ich" hoffe das die Familien der Opfer ihn mit Schadensersatzklagen überhäufen.
    © Copyright,das Verbreiten,Verwerten des Postings,auch auszugsweise (zitieren) ist untersagt.
    ---------------------------------------------
    http://www.echte-abzocke.de/

    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

  2. rechtlos
    Ratgeber Recht Gast

    Standard AW: Amoklauf Winnenden Tim K.s Vater muss mit Tötungsanklage rechnen

    Zitat Zitat von Immorb Beitrag anzeigen
    ??
    "Ich" hoffe das die Familien der Opfer ihn mit Schadensersatzklagen überhäufen.
    Das sind Rachegefühle was den Opfern auch nicht hilft,

    der Vater hat nicht getötet, er ist lediglich Fahrlässig mit seiner Waffe umgegangen

    und nur dieser Aspekt sollte in der Rechtsprechung gewürdigt werden

    Antwort eines RA Will zu dem Fall:

    Ich finde das Urteil leicht irritierend. Meiner Meiner Meinung nach ist das ein Urteil einzig und allein für die Öffentlichkeit. Das Verfahren sollte zunächst eingestellt werden, auf Druck der Öffentlichkeit wurde dann jedoch Anklage erhoben.


    Es ist mir absolut unbegreiflich, wie sich der Vater einer fahrlässigen Tötung schuldig gemacht haben soll.

    Quelle und mehr dazu:

    http://www.rechtsanwalt-will.info/20...winnenden.html
    Geändert von rechtlos (11.02.11 um 10:02 Uhr)

  3. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    1,324

    Standard AW: Amoklauf Winnenden Tim K.s Vater muss mit Tötungsanklage rechnen

    Zitat Zitat von rechtlos Beitrag anzeigen
    Das sind Rachegefühle was den Opfern auch nicht hilft,
    Was hat das mit Rachegefühlen zu tun???
    Zitat Zitat von rechtlos Beitrag anzeigen
    der Vater hat nicht getötet, er ist lediglich Fahrlässig mit seiner Waffe umgegangen
    Der Vater kannte die Absichten des Sohnes.
    ?? Er hat die Möglichkeit geschaffen,ohne seine Fahrlässigkeit wäre die Tat vermutlich nicht,oder nicht so, geschehen.

    Schade das es hier nicht das amerikanische Rechtsystem gibt.
    Dann wäre er wegen Beihilfe angeklagt und das für jedes Opfer.

    Zitat Zitat von Anwalt
    Es ist mir absolut unbegreiflich, wie sich der Vater einer fahrlässigen Tötung schuldig gemacht haben soll.
    Und? Eine Meinung von vielen.
    Hier mal eine "andere" Meinung?
    Ein salomonisches Urteil. Es macht eindeutig klar, dass ein fahrlässiger Umgang mit Sportwaffen, die zum Mordwerkzeug werden können, kein Kavaliersdelikt ist.
    Quelle: fr-online.de
    © Copyright,das Verbreiten,Verwerten des Postings,auch auszugsweise (zitieren) ist untersagt.
    ---------------------------------------------
    http://www.echte-abzocke.de/

  4. rechtlos
    Ratgeber Recht Gast

    Standard AW: Amoklauf Winnenden Tim K.s Vater muss mit Tötungsanklage rechnen

    Zitat von Immorb
    Der Vater kannte die Absichten des Sohnes.
    Wo ist diese Ausage bewiesen worden???

    Zitat von Immorb
    Er hat die Möglichkeit geschaffen,ohne seine Fahrlässigkeit wäre die Tat vermutlich nicht,oder nicht so, geschehen.
    Da der Sohn töten wollte hatte er auch die Möglichkeiten an eine andere Waffe zu kommen!!!

    Zitat von RA Will
    Und wenn der Sohn nicht die Schusswaffen zur Verfügung gehabt hätte, dann wäre er halt mit Messern, einem Beil oder einem Auto Amok gelaufen. Zu verhindern wäre es sicherlich nicht gewesen.
    Geändert von rechtlos (11.02.11 um 10:46 Uhr)

  5. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    1,324

    Standard AW: Amoklauf Winnenden Tim K.s Vater muss mit Tötungsanklage rechnen

    Zitat Zitat von rechtlos Beitrag anzeigen
    Wo ist diese Ausage bewiesen worden???


    Lesen sie ihre Links nicht?????
    swr.de
    Zitat:
    Vater wusste von Tötungsfantasien.Nach Überzeugung des Landgerichts hat der Vater von den Tötungsphantasien seines Sohnes gewusst. Im April 2008 und damit knapp ein Jahr vor dem Massaker seien die Eltern von den Ärzten der psychiatrischen Klinik in Weinsberg darüber informiert worden. Dort hatte Tim K. bei einem therapeutischen Gespräch gesagt, er habe einen Hass auf die ganze Welt und stelle sich vor, die ganze Menschheit umzubringen. "Unter diesen Umständen hätte der Angeklagte seinen Sohn vom Schusswaffengebrauch abhalten müssen", sagte der Vorsitzende Richter Reiner Skujat.
    Zitat Ende.
    © Copyright,das Verbreiten,Verwerten des Postings,auch auszugsweise (zitieren) ist untersagt.
    ---------------------------------------------
    http://www.echte-abzocke.de/

  6. rechtlos
    Ratgeber Recht Gast

    Standard AW: Amoklauf Winnenden Tim K.s Vater muss mit Tötungsanklage rechnen

    Vater wusste von Tötungsfantasien.Nach Überzeugung des Landgerichts hat der Vater von den Tötungsphantasien seines Sohnes gewusst. Im April 2008 und damit knapp ein Jahr vor dem Massaker seien die Eltern von den Ärzten der psychiatrischen Klinik in Weinsberg darüber informiert worden. Dort hatte Tim K. bei einem therapeutischen Gespräch gesagt, er habe einen Hass auf die ganze Welt und stelle sich vor, die ganze Menschheit umzubringen. "Unter diesen Umständen hätte der Angeklagte seinen Sohn vom Schusswaffengebrauch abhalten müssen", sagte der Vorsitzende Richter Reiner Skujat.
    Zitat Ende.
    Zitat von RA Will
    Es ist mir absolut unbegreiflich, wie sich der Vater einer fahrlässigen Tötung schuldig gemacht haben soll.

    Selbst wenn er von den psychischen Problemen seines Sohnes gewusst haben sollte, wer zieht es auch nur im Entferntesten in Erwägung, dass der Sohn Amok laufen könnte?
    @Immorb
    RA Will spricht aus was auch meine Meinung ist, wie Du auch Deine Meinung hast

  7. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    554

    Standard AW: Amoklauf Winnenden Tim K.s Vater muss mit Tötungsanklage rechnen

    Scharfe Waffen gehören sicher weggeschlossen, und wer vorsätzlich oder fahrlässig dagegen verstößt, begeht eine Ordnungswidrigkeit nach dem WaffG, die mit einer Geldbusse bis zu 10.000 Euro belegt werden kann.
    Selbst wenn der Vater vom Menschenhaß seines Sohnes wußte, könnte man ihm eventuell Vorsatz vorhalten, was aber nicht mehr bedeuten kann, als hier die höchste Geldbuße zu verhängen.
    Ich frage mich, wie es ausgegangen wäre, hätte der Amokläufer überlebt. Mit Sicherheit wäre er wegen 14fachen Mordes verurteilt worden. Und der Vater? Wegen fahrlässiger Tötung? Das glaube ich kaum. Hier wäre nämlich die Ordnungswidrigkeit in Betracht gekommen.
    In Ermangelung des Hauptverantwortlichen hat man jetzt dem Druck der öffentlichen Meinung nachgegeben und sich einen Schuldigen geschaffen, der zu einer Freiheitsstrafe verurteilt werden konnte. Wie halbherzig das war, kann man daran erkennen, dass die Strafe zur Bewährung ausgesetzt wurde.

    In der Verfassung, in der Tim K. war, hätte er wahrscheinlich einen solchen Amoklauf auch mit Messer, Beil, Molotowcocktail oder ähnlichem durchgeführt. Er selbst war nämlich die Waffe und ihn hätte man besser therapieren müssen.
    Gruß aus Dortmund

    Rudido

    Rupodos kleine Themenwelt und Internetabzocke

  8. rechtlos
    Ratgeber Recht Gast

    Standard AW: Amoklauf Winnenden Tim K.s Vater muss mit Tötungsanklage rechnen

    Dieser Link ist dringend als Zusammenfassung des Amoklaufs von Winnenden zu empfehlen:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Amoklauf_von_Winnenden

    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

 



 

Ähnliche Themen

  1. Autoverkäufer auf Ebay muss nicht mit geringen Preis rechnen im Forum Urteile zu Ebay
    Das hatte sich das Ebay Mitglied gefreut, als er einen Porsche 911/997 Carrera 2 S Coupe für schlappe 5,50 Euro ersteigerte. Natürlich ließ der ...
  2. Schwerer Diebstahl - Womit muss ich rechnen? im Forum Strafrecht
    Guten Tag, vor einigen Monaten habe ich, nachdem ich nachts mit dem Schlüssel auf die Arbeitsstelle gegangen bin, eine hohe Geldsumme entwendet....
  3. Wie lange muss ein Vater Unterhalt für seinen Sohn zahlen? im Forum Familienrecht
    Wie lange muss ein Vater an seinen Sohn Unterhalt zahlen.Mein Sohn ist 19 und in der Ausbildung.
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
     + Kostenlose Rechtsfrage ins Forum stellen

Themenrelevante Suchanfragen

Diese Rechtsfrage oder Urteil beantwortet die Fragen nach:

Stichworte

Stichworte bearbeiten
amoklauf beginn deutschland diesem direkt droh droht eilig eilt ende fahrl fall fällen gab gar gericht gesellschaft gesetz klage körperverletzung lle llen muss neu nicht nie nnte noch richter rperverletzung ssiger steht strafe stuttgart tat tim tung tungsanklage ung vater vers versto verurteilt waffengesetz wege winnenden www zeit