Autounfall: Erfreuliches Urteil für Unfallopfer
Bitte kostenlos Registrieren oder neues Passwort anfordern
  • Login:
+ Neues Thema erstellen     + Antworten
Ergebnis 1 bis 1 von 1

Autounfall: Erfreuliches Urteil für Unfallopfer im Forum Aktuelle News vom Rechtsforum | Ratgeber Recht

      

Das Landgericht Görlitz ist der Meinung, wer unverschuldet in einen Unfall verwickelt wird, hat Anspruch ... Urteile und Rechtsfragen

  1. Support Team
    Registriert seit
    Oct 2009
    Beiträge
    4,374
    Blog-Einträge
    123

    Standard Autounfall: Erfreuliches Urteil für Unfallopfer

    Das Landgericht Görlitz ist der Meinung, wer unverschuldet in einen Unfall verwickelt wird, hat Anspruch auf einen Mietwagen während der Reparatur seines Fahrzeuges. Das sehen alle so, das ist auch gut so. Wo die Richter aber nicht mit spielen wollten was die Kostenaufstellung eines Fahrzeugverleihers, der einer Unfall-geschädigten ein Fahrzeug für 93 Tage zur Verfügung stellte. Ihr Fahrzeug war durch einen Unfall so stark beschädigt, dass es für diese Zeit in die Werkstatt musste.

    Obwohl man in dieser Zeit sicher hätte ein neues Auto bauen können, war aber nicht die lange zeit ursächlich für das Urteil aus Görlitz. Vielmehr hatten die Herren Richter etwas an der Fahrleistung der Unfallgeschädigten auszusetzen.
    Diese hatte in der langen Zeit mit dem Mietwagen lediglich 553 Kilometer zurück gelegt, was umgerechnet gut 6 KM pro Tag sind.
    Schon zuvor war in mehreren Entscheidungen davon ausgegangen worden, dass ein Mietwagen erst ab einer Tageskilometerleistung von 20 Kilometern wirtschaftlich sei. Bis dahin ist den Unfallopfer auch ein Taxidienst zuzumuten.
    Die Erforderlichkeit zur Anmietung eines Ersatzfahrzeugs soll aber nicht nur von der Laufleitung abhängig sein. Deshalb kassierte der BGH das Urteil aus Görlitz und machte klar:
    Kann der Geschädigte darlegen, dass er ständig und kurzfristig auf ein Mietwagen angewiesen ist, so rechtfertigt dies auch bei kurzen Strecken pro Tag dessen Anmietung.

    Unstrittig blieb dabei aber die Regelung, dass immer nach dem günstigsten Tarif eines Mietwagenverleihers gefragt werden muss.

    BGH Az: VI ZR 290/11


    Schon einmal Probleme mit der Versicherung bei Anmietung eines Mietwagens gehabt? Erzählen sie hier Ihre Geschichte!

    Weitere Beiträge aus diesem Bereich::


    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

 



 

Ähnliche Themen

  1. Unfallopfer verzichtet bei Entschädigung auf weitere Ansprüche im Forum Sonstige Urteile
    Wer als Unfallopfer nach einer Entschädigung auf weitere Ansprüche verzichtet, kann auch später keine weiteren Kosten aufgrund des Unfalles geltend...
  2. Autounfall in der Türke im Forum Verkehrsrecht
    Hallo, ich habe Frage: Mein Freund lebt seit seinem 10. Lebensjahr in Deutschland und studiert hier im fünften Semester Wirtschaftswissenschaften....
  3. autounfall im Forum Verkehrsrecht
    ist es ein schuldeingeständnis wenn ich nach einem autounfall aus unwissenheit ein zettel unterschrieben hab auf dem steht das ich am unfall...
  4. Autounfall mit Fahrerflucht im Forum Verkehrsrecht
    Meine Mutter hatte vor ein paar wochen einen Autounfall. Ein Lastwagen streifte ihren Wagen,und der fahrer begann fahrerflucht. Dabei wurde eine...
  5. Tod nach Autounfall im Forum Strafrecht
    Hallo erstmal also es, traf eine freundin von mir, sie fuhr zusammen mit mir auf der autobahn. alles war wie immer, und wir wollten essen gehen....
     + Kostenlose Rechtsfrage ins Forum stellen

Themenrelevante Suchanfragen

Diese Rechtsfrage oder Urteil beantwortet die Fragen nach: unfallopfer

Stichworte

anmietung anspruch auto bgh einmal erst etwas fahrzeuges fall gehabt günstigsten hat herren kilometer kostenaufstellung landgericht lediglich mach mal mehreren meinung mietwagen muss nicht nur pro probleme regelung reparatur richter sehen sei seines sicher spielen ständig stark strecke tage tarif unfall unfallopfer urteil verfügung versicherung verwickelt vielmehr werkstatt zeit zuzumuten