02.12.2011: Gericht untersagt das Beten in der Schule
Bitte kostenlos Registrieren oder neues Passwort anfordern
  • Login:
+ Neues Thema erstellen     + Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

02.12.2011: Gericht untersagt das Beten in der Schule im Forum Aktuelle News vom Rechtsforum | Ratgeber Recht

      

Das Bundesverwaltungsgericht hat in dem Fall des Schülers Yunus M ein Schlussstrich gezogen. Wohl bliebe ... Urteile und Rechtsfragen

  1. Support Team
    Registriert seit
    Oct 2009
    Beiträge
    4,374
    Blog-Einträge
    123

    Standard 02.12.2011: Gericht untersagt das Beten in der Schule

    Das Bundesverwaltungsgericht hat in dem Fall des Schülers Yunus M ein Schlussstrich gezogen. Wohl bliebe noch der Gang zum Bundesverfassungsgericht, jedoch sieht hier selbst der eigene Anwalt wenig Aussicht auf Erfolg.

    Worum ging es?

    Bereits im März 2008 räumt das Verwaltungsgericht Berlin dem jungen Mann per einstweiliger Anordnung das Recht auf sein Gebet ein. Hier war die Schule in der Not, einen Gebetsraum zur Verfügung zu stellen. Eine Anordnung, die auch schnell in der Presse rum war.
    Knapp anderthalb Jahre im September 2009 später entschied das Verwaltungsgericht Berlin, die Schule sei mit der Raumlösung nicht überfordert und hielt an der Verfügung fest.
    Das wollte die Berliner Senatsverwaltung aber nicht mit sich machen lassen. Zu groß waren schon die Probleme an der Schule.
    Gut acht Monate später, im Mai 2010 sieht man sich vor dem Oberverwaltungsgericht Berlin wieder. Hier entscheiden die Richter zugunsten der Schule und heben die einstweilige Verfügung wieder auf. Sie waren der Meinung:
    Eine Einschränkung der Religionsfreiheit in der Schule sei gerechtfertigt, um andere Verfassungsgüter zu schützen
    Insbesondere der Schulfrieden lag den Richtern am Herzen. Gab es doch in der Schule schon mehrfach erhebliche Probleme unter den verschiedenen Religionsgruppen.
    Letztlich hängte sich nun das Bundesverwaltungsgericht an die Entscheidung der Vorinstanz, machte aber auch ganz klar, dass ihre Entscheidung als Einzellfall-Urteil anzusehen ist.
    Die Probleme an der Schule in der Vergangenheit waren einfach zu groß, als das man sie unbeachtet hätte lassen können.
    Es ist also durchaus möglich, dass an anderen Schulen in anderen Fällen die Schule per Gerichtsentscheid zur Vergabe von Gebetsräumen verurteilt werden könnte.

    Wir sind gespannt wie unsere Umfrage ausgeht.
    Wie stehen Sie zum Thema Beten an der Schule?

    Weitere Beiträge aus diesem Bereich::


    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

  2. Unregistriert
    Ratgeber Recht Gast

    Standard AW: 02.12.2011: Gericht untersagt das Beten in der Schule

    Mein klares nein zum Beten an der Schule.
    Die Schule sollte doch eigentlich fördern, dass so h alle Kinder gleich verhalten.
    Das Beten aber ist eine Privatsache die nicht an der Schule abgehalten werden sollte.
    Wer nach Deutschland kommt muss diese Regeln akzeptieren. Wer das nicht kann oder will oder sein Glaube so stark ist der muss hält in seinem Heimatland bleiben.

 



 

Ähnliche Themen

  1. Beten und Gebet: Keine religiöse Ausübung während der Arbeitszeit im Forum Urteile im Arbeitsrecht
    Arbeitgeber sind nicht verpflichtet, eine religiöse Ausübung während der Arbeitszeit zu dulden. Möchte zum Beispiel ein Moslems mehrmals täglich ...
  2. 11.05.2011: Google vorm obersten Gericht im Forum Aktuelle News
    Google Schweiz droht mit der Schließung von Street View. Was machen die Schweizer anders als wir Deutschen? 20 Minuten Online - Street View:...
  3. Ladung: Arbeitgeber untersagt Urlaub im Forum Arbeitsrecht
    Hallo, mal ne Frage: Meine Frau ist zu einer Güteverhandlung geladen worden.Diese findet morgen statt.Heute abend ruft Ihr Chef an und sagt Ihr das...
     + Kostenlose Rechtsfrage ins Forum stellen

Themenrelevante Suchanfragen

Diese Rechtsfrage oder Urteil beantwortet die Fragen nach: beten in der schule berlin ausblick

Stichworte

anderthalb anwalt app aussicht beach berlin bundesverfassungsgericht bundesverwaltungsgericht deren eigene eilt einfach eins einschr einstweilige verfügung entscheiden entscheidung entschied erfolg ern fall fällen fer fertig fest gab gang ganz gebet gerechtfertigt gericht gerichtsentscheid gespannt ging gte gung hat jahre jedoch lers mann märz mehrfach meinung möglich monate nicht nkung nnen nnte noch not oberverwaltungsgericht ordnung probleme recht religionsfreiheit richter scheiden scheidung schlussstrich schnell schr schule schulen schützen sei selbst sieht sta stehen stelle stellen sten ter thema tte tze tzen ume umen umfrage umt unsere untersagt urteil verfügung verschiedenen verurteilt ware